Hochwasserschutz für die Kölner U-Bahn wird vorbereitet

Die Stadt Köln plant, Hochwasserverschlusssysteme an acht Tunneleinfahrten der Kölner U-Bahn einzubauen.

Die Hochwasserverschlüsse würden künftig die Stadtbahntunnel und die Betriebseinrichtungen der Kölner Verkehrs-Betriebe bei hohen Grundwasserständen schützen.

Vorab müssen Kampfmittelsondierungen an zunächst vier Rampen durchgeführt werden, diese dauern voraussichtlich jeweils einen Tag:

  • Am Mittwoch, 26. Mai 2021, 9 bis 15 Uhr, Innenstadt, Bereich der Tunneleinfahrt Rampe "Perlengraben": In Höhe der Mengelbergstraße wird in Fahrtrichtung Nordwesten eine von drei Fahrspuren gesperrt. In Gegenrichtung in Höhe Friedenstraße Fahrtrichtung Severinsbrücke wird eine von zwei Fahrspuren gesperrt.
  • Am Donnerstag, 27. Mai 2021, 9 bis 15 Uhr, Köln-Riehl, Bereich der Tunneleinfahrt Rampe "Zoo/Flora": Hierzu wird die Linksabbiegerspur/U-Turn stadteinwärts im Bereich Riehler Straße Ecke Frohngasse gesperrt. Ein Linksabbiegen beziehungsweise U-Turn ist dann im Bereich Riehler Straße/Elsa-Brändström-Straße möglich, eine Umleitung wird ausgeschildert. Stadtauswärts wird auf der Riehler Straße in Höhe Frohngasse eine von zwei Fahrspuren gesperrt.
  • Am Samstag, 29. Mai 2021, zwischen 7 und 17 Uhr, Köln-Deutz, Bereich der Rampe der Tunneleinfahrt in Höhe der Mindener Straße Ecke Hermann-Pünder-Straße: Stadtauswärts wird die Linksabbiegerspur/U-Turn zur Deutzer Brücke gesperrt. Eine Umleitung über den Auenweg wird ausgeschildert. Stadteinwärts wird eine von zwei Fahrspuren der Opladener Straße/Mindener Straße gesperrt.
  • Am Mittwoch, 2. Juni 2021, zwischen 9 und 15 Uhr, Köln-Deutz, Bereich der Tunneleinfahrt Rampe Deutz-Kalker Straße: Hierzu werden in jeder Fahrtrichtung auf der Deutz-Kalker Straße Höhe Östlicher Zubringer jeweils eine von zwei Fahrspuren gesperrt.
Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit