Unterschiedliche Angebote im Kölner Stadtgebiet

Finkens Garten

Am Donnerstag, 2. Juni 2022, von 15 bis 17 Uhr, bietet die Kunstpädagogin Sabine Schramm in Finkens Garten, dem Naturerlebnisgarten für Kinder, einen Mal- und Bastelworkshop für 10- bis 12-Jährige an. Alles für das Bild ist schon da: Pflanzen, Blüten, Tiere, Wasser, Farben, Erden, Steine, Formen, Licht und Schatten und der Himmel. Und die Teilnehmer*innen sitzen mittendrin, in der Wiese, unterm Baum, am Teich oder in der Vogelbeobachtungshütte, und malen, zeichnen, basteln und kleben, je nach Vorliebe. Es gibt keine Teilnahmegebühr.

Da die Teilnehmerzahl auf sechs Kinder beschränkt ist, ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich.

Treffpunkt ist das Eingangstor zu Finkens Garten. Finkens Garten ist mit der KVB-Linie 131, Haltestelle "Konrad-Adenauer-Straße", oder den KVB-Linien 16, 17, 130 und 135, Haltestelle "Rodenkirchen Bahnhof" zu erreichen.

Anmeldung

Kölner Straßenbäume

Bei einem Rundgang durch die Kölner Innenstadt am Dienstag, 7. Juni 2022, 16 bis 18 Uhr, erfahren die Teilnehmer*innen von Daniel Gerhardt, Leiter der städtischen Baumgruppe, viel Wissenswertes über die Straßenbäume. Welche Baumarten kommen mit dem Klimawandel besser zurecht? Wie wird die Verkehrssicherheit der Bäume kontrolliert? Welche Baumkrankheiten treten in letzter Zeit vermehrt auf?

Da die Teilnehmer*innenzahl auf 20 Personen beschränkt ist, ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich. Der Treffpunkt wird mit der Anmeldung bekannt gegeben. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

Freiluga: Tag der offenen Tür

Die Städtische Freiluft- und Gartenarbeitsschule (Freiluga), die zu den ältesten Einrichtungen der Umweltbildung in Köln zählt, veranstaltet am Samstag, 11. Juni, 11 bis 16 Uhr, einen Tag der offenen Tür. Der Eintritt ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Treffpunkt ist am Haupteingang Belvederestraße 159, 50933 Köln-Müngersdorf. Zu erreichen mit der KVB-Linie 1, Haltestelle "RheinEnergieStadion", oder der KVB-Linie 144, Haltestelle "Belvederestraße".

Führung im Botanischen Garten: Interaktionen im Pflanzenreich

Die Beziehungen zwischen Pflanzen und ihrer Umwelt können sehr vielfältig sein und reichen von schädlichen Parasiten bis hin zu nützlichen Helfern. Bei ihrer Führung durch die wundersame Beziehungswelt im Pflanzenreich am Sonntag, 12. Juni 2022, ab 11 Uhr, wird die Biologin Anna Busch faszinierende Beispiele vorstellen, wie unter anderem Pflanzensaft saugende Parasitenpflanzen wie Mistel, Teufelszwirn oder Sommerwurz. Knöllchenbakterien kann man auch ohne Mikroskop aufspüren, und bei manchen Blüten ist der Schein nicht gleich dem Sein: Täuschblumen nutzen ihre Ähnlichkeit mit anderen Lebewesen zu ihrem Vorteil.

Die Teilnahme an der Führung kostet fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder, Schüler und Studenten. Treffpunkt ist am Haupteingang, Alter Stammheimer Weg (gegenüber dem Zoo). Eine Anmeldung ist bis sieben Tage vorher erforderlich, unter Angabe der persönlichen Daten.

Der Botanische Garten, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl, ist erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140 bis Haltestelle "Zoo/Flora".

Anmeldung

Finkens Garten: "Kunst erfinden aus den Dingen der Natur"

Spielerisches Experimentieren mit Materialien, die die Natur selbst offeriert, bietet die Kunstpädagogin Sabine Schramm für 10-12-jährige am Donnerstag, 16. Juni 2022, von 15 bis 17.15 Uhr, an. Anschließend werden die Werke fotografiert und gefilmt. Wenn möglich, sollen die Teilnehmer*innen bitte ein eigenes Handy mitbringen. Andere Materialien werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Da die Teilnehmerzahl auf sechs Kinder beschränkt ist, ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich.

Treffpunkt ist das Eingangstor zu Finkens Garten. Finkens Garten ist mit der KVB-Linie 131, Haltestelle "Konrad-Adenauer-Straße", oder den KVB-Linien 16, 17, 130 und 135, Haltestelle "Rodenkirchen Bahnhof" zu erreichen.

Anmeldung

Thematische Führung: "Biologie und TechnikBionik im Pflanzenreich"

Die Bionik (aus den Begriffen Biologie und Technik) nutzt die in der Evolution entstandenen Problemlösungen der Natur für die Entwicklung innovativer und nachhaltiger Produkte und Technologien. Viele erfolgreiche bionische Produkte, wie Klettverschluss, Gleitflieger und selbstreinigende Fassadenfarben, gehen von Pflanzen als Vorbildern aus und haben Einzug in unser Alltagsleben gehalten. Bei seiner Führung am Sonntag, 26. Juni 2022, ab 11 Uhr, zeigt der Biologe Marius Linnartz vom Führungsservice des Botanischen Gartens die interessantesten pflanzlichen Vorbilder und deren Umsetzung in historische und neue bionische Entwicklungen.

Botanische Gärten spielen bei der Veranschaulichung der Bionik eine bedeutende Rolle mit ihrer Hauptaufgabe der Erhaltung der Artenvielfalt und der Vermittlung des Wertes derselben. Basierend auf gut verständlichen Erläuterungen können Besucher*innen die Vorgehensweise bei bionischen Entwicklungen nachvollziehen und so Einblick in eine High-Tech-Wissenschaft erhalten.

Die Teilnahme an der Führung kostet fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder, Schüler und Studenten.

Eine Anmeldung ist bis sieben Tage vorher erforderlich, unter Angabe der persönlichen Daten.

Treffpunkt ist vor dem Haupteingang der Flora, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl. Er ist erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, jeweils Haltestelle "Zoo/Flora".

Anmeldung

Attraktive Veranstaltungen auch im Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen

Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen bietet ebenfalls eine vielfältige Auswahl an attraktiven Naturerlebnissen im Bereich Umweltbildung an.

Für alle Veranstaltungen gelten die dann aktuellen Corona-Schutzregeln.

Eine Übersicht Weitere Informationen, auch zu Veranstaltungen in den kommenden Monaten Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit