Der Rat beauftragt die Verwaltung mit der Sanierungsplanung

Die Verwaltung wird die Planungen für die Sanierung des Subtropenhauses im Botanischen Garten in Köln-Riehl aufnehmen. Einen entsprechenden Beschluss hat der Rat der Stadt Köln in seiner Sitzung am 9. Juli 2019 gefasst. Gleichzeitigt wurden die Finanzmittel für die geschätzten Planungskosten in Höhe von rund 270.000 Euro freigegeben.  

Das im Jahr 1964 erbaute Subtropenhaus ist ein freistehendes Gebäude zur Ausstellung der subtropischen Flora. Im Rahmen des Neubaus des Schaugewächshauses und der Orangerie ist das Subtropenhaus als Teil dieses Gebäudeensembles zu sehen. Das Subtropenhaus soll über eine gläserne Orangerie mit dem neuen Schauhauskomplex zu einer Einheit verbunden werden. Bei Überprüfungen der Bausubstanz wurde für das Subtropenhaus ein starker Instandhaltungsstau festgestellt. Besonders die Gebäudehülle sowie die technische Ausstattung sind marode und weisen erhebliche energetische Defizite auf. Unter anderem sind Erneuerungen von Verglasung, Dach, Fassade, Gebäudelüftung und Heizung dringend erforderlich.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit