Fliegerbombe ist entschärft

Der in Köln-Dellbrück gefundene Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ist unschädlich gemacht worden. Die Kampfmittelexperten haben die Bombe durch Deaktivierung des Zünders innerhalb kurzer Zeit entschärfen können. Alle Anwohner, die das Wohngebiet rund um den Schilfweg verlassen mussten, können nun wieder zurückkehren. Die Sperrung des Gebietes wird aufgehoben.

Mit Krankentransportfahrzeugen werden die Anwohner, die auf fremde Hilfe angewiesen waren, wieder nach Hause gebracht. Die Bombe wird nun abtransportiert und in einem Zerlegungsbetrieb entsorgt. Mehr als 70 Personen haben die Anlaufstelle in der Schule Urnenstraße aufgesucht.

Jürgen Müllenberg

Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit