Neues Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen im Wallraf

Unter dem Titel "Der intensive Blick auf die Kunst" startet der Museumsdienst Köln im Januar 2022 gemeinsam mit dem Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud ein neues Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen. Ausgangspunkt ist die eigene Sammlung des Museums. Geburt und Vergänglichkeit, Erhabenes und Alltägliches, Stolz auf die Heimat und auf das Erreichte – das goldene, das 17. Jahrhundert wird anhand ausgewählter Kunstwerke aus der Sammlung des Wallraf-Richartz-Museums lebendig. Bei ausführlichen Beschreibungen und spontanem Austausch erleben die Teilnehmer*innen, dass auch vierhundert Jahre alte Kunstwerke heute noch viel über die Menschen erzählen können. Ziel der gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Im Gespräch werden die Teilnehmer*innen eingeladen, die Kunst für sich zu entdecken. Im Mittelpunkt steht der Mensch in seiner Lebenswelt, der barocken und der aktuellen.

Wallraf-Richartz-Museum: "Der intensive Blick auf die Kunst"

Jeden zweiten Dienstag im Monat, jeweils von 11 bis 12.30 Uhr. Termine: 11. Januar, 8. Februar, 8. März, 12. April Die Führung ist kostenlos. Gezahlt wird nur der Eintritt ins Museum.Treffpunkt: Kasse des Wallraf-Richartz-Museums.

Das neue Programm im Wallraf ergänzt das Programm für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen, das der Museumsdienst Köln bereits seit 2019 gemeinsam mit dem Museum Ludwig anbietet.

Museum Ludwig: "Über Worte zu Bildern"

Termine: jeder erste Dienstag im Monat (Ausnahme im Januar) jeweils von 11 bis 12.30 Uhr. 18. Januar 2022, 1. Februar, 1. März, 5. April Kosten: 4,50 Euro für die Führung plus Eintritt ins Museum. Treffpunkt: Kasse Museum Ludwig.

Außerdem bietet das Museum Ludwig jeweils am ersten Mittwoch im Monat (Ausnahme im Januar) eine einstündige kostenlose Online-Führung "Über Worte zu Bildern" an. Termine: 19. Januar, 2. Februar, 2. März, 6. April jeweils von 16 bis 17 Uhr. Der Link zur Online-Führung wird nach Anmeldung verschickt. Interessierte Gruppen können diese Angebote beim Museumsdienst Köln auch individuell zu anderen Terminen per E-Mail buchen.

Die Programme für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen setzt der Museumsdienst zusammen mit Julia Greipl M.A. um, die seit 2019 als speziell geschulte Expertin des Museumsdienstes für Menschen mit Sehbeeinträchtigung tätig ist. Sie versteht sich als Begleiterin, die im Museum Orientierung vermittelt, Wege aufzeigt und auch Tipps gibt zum Folgebesuch und zum Erleben von Kunst, mit oder ohne Begleitung.

Die Museen der Stadt Köln sind für alle Besucher*innen ganz oder teilweise barrierefrei erschlossen. Menschen mit Beeinträchtigungen können in allen Museen Bildungs- und Vermittlungsprogramme wahrnehmen.

Terminbuchung zur Online Führung "Über Worte zu Bildern" Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit