Oberbürgermeisterin Reker: "Beziehungen zu China sollen weiter wachsen"

© eventfotograf.com / Stadt Köln

Der traditionelle China Abend, zu dem Oberbürgermeisterin Henriette Reker die in Köln ansässigen chinesischen Unternehmen, Vertreterinnen und Vertreter der Politik und China-Akteure eingeladen hat, fand am gestrigen Dienstag, 7. Mai 2019, mit mehr als 100 Gästen im Rheinloft statt. Als Ehrengäste begrüßte die Oberbürgermeisterin den Generalkonsul in Düsseldorf, Feng Haiyang, und seine Ehefrau Si Xiaolan.  

Der Abend diente neben dem Austausch und Treffen von Freunden dazu, die Neuaufstellung des ehemaligen Amtes für Wirtschaftsförderung als KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH zu präsentieren.

Es ist mir sehr wichtig, dass die freundschaftlichen und wirtschaftlichen Beziehungen zu China weiter wachsen. Und in dieser großartigen Atmosphäre hier und heute Abend sehe ich viel Potenzial für gemeinsames Wachstum

betonte Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH wird mit gewohnter Kontinuität und Verlässlichkeit die Leistungen der Wirtschaftsförderung fortführen. Dabei bleibt China als Partner weiterhin ein besonderer Schwerpunkt.  

Reker stellte beim China Abend auch den neuen Geschäftsführer der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH, Dr. Manfred Janssen, vor und lud die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des China Abends zum "Business and Investors Forum China" ein. Die Veranstaltung findet am 12. September 2019 in der Kölner Flora statt. Diese hochkarätige Wirtschaftskonferenz, die von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH gemeinsam mit der Landeswirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST veranstaltet wird, ist die Auftaktveranstaltung für das große Chinafest in Köln.  

Vom 12. bis 14. September 2019 wird das Chinafest, das von der Kölner Wirtschaftsförderung organisiert wird, mit einem chinesischen Markt und einem attraktiven Bühnenprogramm auf dem Roncalliplatz stattfinden. Reker kündigte an, dass sie voraussichtlich Ende September 2019 zu den Feierlichkeiten zum 70. Jubiläum der Gründung der Volksrepublik China reisen wird.  

Der Generalkonsul in Düsseldorf, Feng Haiyang, unterstrich in seiner Ansprache die besonderen wirtschaftlichen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen Köln und China. Er erklärte, dass diese Beziehungen aktuell auf höchstem Niveau getragen werden.  

Neben dem ehemaligen Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma, in dessen Amtszeit die China-Offensive der Stadt Köln gestartet war, zählte auch Zhang Hui, Vizepräsident der Chinesischen Handelskammer in Deutschland e.V. und Managing Director von NIO Deutschland, zu den Gästen.  

Bei ihrer letzten Chinareise im Oktober 2018 hatte Oberbürgermeisterin Reker das Start-up NIO, das sich auf autonomes Fahren und die Fertigung von Elektroautomobilen spezialisiert hat, in Shanghai besucht.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit