Kunst- und Kulturfest mit über 400 Künstlern am 5. Juni in Mülheim

Unter dem Titel "Wie wollen wir leben?" startet am Freitag, 27. Mai, die BIRLIKTE-Dialogwoche mit einer Auftaktveranstaltung um 18 Uhr im Geißbockheim. Daran nehmen unter anderem Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, und Werner Spinner, Präsident des 1. FC Köln, teil.

Bis zum 4. Juni laden überall in der Stadt Institutionen und Initiativen die Kölnerinnen und Kölner ein, sich gemeinsam mit Künstlern, Wissenschaftlern, Denkern und Vertretern der Stadtgesellschaft Gedanken darüber zu machen, wie wir in Zukunft leben wollen. Die Dialogwoche wird von vielen Partnern unterstützt, darunter IHK, WDR, DITIB-Moschee, EL-DE-Haus, Kölner Stadt-Anzeiger, Stadtrevue und Köln stellt sich quer.

Am Sonntag, 5. Juni, versammelt BIRLIKTE im dritten Jahr in Folge über 400 lokale und überregionale Künstler, die im Rahmen des Kunst- und Kulturfestes in Mülheim den ganzen Tag lang auf Open-Air-Bühnen in der Keupstraße und im Carlswerk, in den Räumen des Schauspiels und in den Hinterhöfen und Geschäften der Keupstraße Musik, Theater, Tanz und Literatur darbieten. Erstmals präsentiert sich auch die "Kölner Elf" mit dem Programm der Kölner Bürgerzentren im Rahmen von BIRLIKTE. Zu BIRLIKTE lädt das Veranstalterbündnis bestehend aus IG Keupstraße e.V., Stadt Köln, Schauspiel Köln, Arsch Huh, Zäng ussenander e.V. und "Kölner Elf" ein.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei. 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit