Stadt bittet Bewohnerinnen und Bewohner um rege Beteiligung

Das Severinsviertel ist ein beliebter, attraktiver Wohnstandort: zentral gelegen, gute Anbindung und Infrastruktur, gemischte Sozialstruktur und ein vielfältiges Angebot an Wohnungen. Da Wohnraum in der wachsenden Stadt Köln in attraktiver Lage sehr gefragt ist, kann dies auch zu baulichen Veränderungen und steigenden Mieten führen. Ob auch das Severinsviertel davon betroffen ist und inwieweit sich das auf die Zusammensetzung der Bevölkerung auswirkt, soll mit einer Untersuchung ermittelt werden.  

Die Stadt Köln prüft, ob im Severinsviertel die Voraussetzungen für den Erlass einer Sozialen Erhaltungssatzung gemäß Baugesetzbuch vorliegen. Das Ziel einer solchen Satzung besteht darin, die Wohnbevölkerung in einem Erhaltungsgebiet vor Verdrängungsprozessen zu schützen, die vor allem durch bestimmte bauliche Modernisierungsmaßnahmen an Wohngebäuden und Wohnungen verursacht werden.  

Die Stadt hat die Landesweite Planungsgesellschaft mbH (LPG) aus Berlin mit dieser Untersuchung beauftragt. Die LPG wird dazu im Zeitraum Juli bis September 2018 eine Haushaltsbefragung im Severinsviertel durchführen. Alle Haushalte im Veedel erhalten in den nächsten Tagen ein Informationsschreiben zur Befragung und den Zielen der Untersuchung. Interviewerinnen und Interviewer werden die Haushalte aufsuchen und im persönlichen Gespräch Informationen zur Wohnung (wie Miethöhe und Ausstattung), zum Haushalt (etwa Haushaltsgröße, Wohndauer) und zur Nachbarschaft (wie Nutzung von Einrichtungen, nachbarschaftliche Kontakte) erfragen. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig, die anonymisierten Angaben unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen und werden streng vertraulich verwendet. Die Stadt Köln bittet alle Bewohnerinnen und Bewohner um Teilnahme an der Haushaltsbefragung. Bei Fragen zur Haushaltsbefragung wenden Sie sich bitte an die LPG Landesweite Planungsgesellschaft mbH unter den Rufnummern 030 / 816 16 03 94 und 030/816 16 03 95 oder an die E-Mail.

E-Mail an die Landesweite Planungsgesellschaft

Für Fragen zur Untersuchung und für allgemeine Informationen wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Stadt Köln, Rufnummer 0221 / 221-24200 oder per E-Mail.

E-Mail an die soziale Erhaltungssatzung Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit