Stadt schneidet Bäume auf der Aachener Straße zurück

Derzeit lässt das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen auf nahezu der gesamten Länge der Aachener Straße rund 600 Bäume pflegen. Die Arbeiten erfolgen zwischen Innerer Kanalstraße und Bodelschwinghstraße in Köln-Weiden. Das beauftragte Unternehmen entfernt Stamm- und Stockaustriebe, um im Bereich der Baumstandorte eine bessere Sicht auf die Straße und die auf der Aachener Straße verkehrenden Stadtbahnen zu ermöglichen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich noch bis zum 3. August 2020. Die Baumpflegefirma blockiert mit Fahrzeugen zeitweise eine Fahrspur der Aachener Straße. Die Baumpflege findet nur außerhalb der Hauptverkehrszeiten, also zwischen 9 und 15 Uhr, statt. Wegen des Einsatzes eines Häckslers und Motorsägen ist mit Lärmbelästigungen zu rechnen. Die Stadt Köln bittet dafür um Verständnis.

Fahrradverkauf des Fundbüros am 29. Juli 2020

Das Fundbüro der Stadt Köln verkauft wieder Fahrräder am Mittwoch, 29. Juli 2020, 9 bis 11 Uhr. Aufgrund der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln findet der Verkauf im Freien am Ottmar-Pohl-Platz 1, Köln-Kalk, statt.

Bei den Rädern handelt es sich um Fundfahrräder, die zum großen Teil in einem verkehrstauglichen Zustand sind. Teilweise sind auch reparaturbedürftige Exemplare darunter.

Die Fahrräder können beim Kauf nur mit Bargeld bezahlt werden – es ist keine Kartenzahlung möglich. Interessierte, die zum Fahrradverkauf kommen, werden gebeten sich an die Hygieneregeln zu halten, sich vor Ort zu registrieren, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Nächste Sitzung des Veedelsbeirates Lindweiler am 13. August 2020

Die 25. Sitzung des Veedelsbeirates Lindweiler findet am Donnerstag, 13. August 2020, um 17.30 Uhr im Lino-Club, Unnauer Weg 96a, 50767 Köln, statt. In der Sitzung werden die aktuellen Sachstände zu den Projekten für Lindweiler und neue Anträge für den Verfügungsfonds vorgestellt. Interessierte sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen und sich in der Bürgerfragestunde mit Fragen, Hinweisen und Anregungen zum "Integrierten Handlungskonzept" zu beteiligen.

Allerdings stehen aufgrund der Vorgaben zum Infektionsschutz nur begrenzte Plätze zur Verfügung. Daher ist für eine Teilnahme bis spätestens zum 10. August 2020 eine Voranmeldung bei der Geschäftsführung erforderlich, entweder telefonisch unter 0221 / 221-25455 oder per E-Mail an lindweiler@stadt-koeln.de. Der Einlass ist nur von 17.15 bis 17.30 Uhr möglich. Im Lino-Club ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend, auch während der Sitzung wird das Tragen empfohlen. Die bekannten Hygiene- und Abstandsvorgaben sind einzuhalten. Bürgeranfragen sollen im Vorfeld der Sitzung bei der Geschäftsführung per E-Mail eingereicht werden: lindweiler@stadt-koeln.de.

Das "Integrierte Handlungskonzept" für den Stadtteil Lindweiler enthält zehn Projekte, die das Wohnumfeld, die sozialen Angebote und die Verkehrssicherheit im Viertel verbessern sollen. Ziel ist es, die Projekte mit Unterstützung und aktiver Mitwirkung der Bevölkerung zu realisieren.

Dem Veedelsbeirat gehören als beratendes Gremium 15 Vertreterinnen und Vertreter aus sozialen Einrichtungen, der Kirche sowie aus Bürgerschaft und Politik an. Er spricht Empfehlungen aus, unterstützt die Bezirksvertretung Chorweiler sowie Fachausschüsse des Rates und entscheidet über die Bewilligung von Projekten im Rahmen des Stadtteil-Verfügungsfonds. Die Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes wird im Rahmen des Programms "Soziale Stadt" aus Mitteln der Städtebauförderung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Voranmeldung zur Teilnahme per E Mail Bürgeranfragen einreichen Weitere Informationen zum "Integrierten Handlungskonzept" und zum Veedelsbeirat Lindweiler Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit