Stadt erstattet Beiträge für Kinderbetreuung

Der Hauptausschuss ist in seiner heutigen Sitzung dem Vorschlag der Verwaltung gefolgt, Familien auch die Kita-Beiträge für Mai 2020 zu erstatten. Um die Eltern so weit wie möglich zu entlasten, müssen sie, wie bereits für April, auch für den laufenden Monat keine Beiträge zahlen. Das Land wird wieder Hälfte an den Kosten beteiligen. Der Beitragserlass gilt auch für Eltern, deren Kinder eine Notbetreuung in Anspruch nehmen.

Eltern, die selbst die Beiträge überweisen oder einen Dauerauftrag eingerichtet haben, können diese für den Monat Mai gerne aussetzen. Erteilte Lastschriftmandate werden nicht abgebucht. Sofern bereits eine Überweisung getätigt wurde, wird der für Mai fällige Beitrag erstattet, sofern das Beitragskonto ausgeglichen ist. Über die Absetzung des Entgeltes erhalten die Eltern einen gesonderten Bescheid. Aufgrund der Vielzahl der Fälle kann die Rückerstattung im Einzelfall bis zu vier Wochen in Anspruch nehmen.

Seit 16. März 2020 sind die Betreuungsangebote in den Kindertageseinrichtungen, Tagespflegen und im Bereich des offenen Ganztags untersagt und nur noch für einen sehr kleinen Personenkreis als Notbetreuung geöffnet.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit