Vorträge, Workshops, Filme und Kunstausstellungen – über 80 Veranstaltungen

Zum Welttag der Seelischen Gesundheit am Freitag, 10. Oktober, nehmen in Köln zum zweiten Mal mehr als 80 Veranstaltungen das Motto „Seelische Gesundheit leben" in den Blick. Das Angebot reicht von Vorträgen und Workshops über Filme bis hin zu Kunstausstellungen. Die Veranstaltungen finden vom 10. bis 17. Oktober 2014 statt.  

Zur Eröffnung laden die Veranstalter am Freitag, 10. Oktober 2014, 10 bis 16 Uhr, zu einer Auftaktveranstaltung im "FORUM Volkshochschule Im Museum am Neumarkt" ein.

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln hat die Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Gesundheitsregion KölnBonn e. V., der Eckhard Busch Stiftung sowie der Tagesklinik Alteburger Straße GmbH auf den Weg gebracht. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Oberbürgermeister Jürgen Roters übernommen.

Die 2. KölnBonner Woche für Seelische Gesundheit möchte vor allem dazu beitragen, dass eine psychische Erkrankung nicht mehr nur als persönlicher Schicksalsschlag wahrgenommen wird, der zu einer gesellschaftlichen Ausgrenzung und Stigmatisierung führt.

In Deutschland ist jeder dritte Erwachsene innerhalb eines Jahres von einer psychischen Erkrankung persönlich betroffen. Angststörungen, Depressionen und Suchterkrankungen stehen dabei an erster Stelle. Damit treten psychische Erkrankungen weit häufiger auf, als allgemein wahrgenommen. Trotz ihrer Allgegenwärtigkeit sind seelische Leiden häufig immer noch ein Tabu, über das nur ungern gesprochen wird. Daher vergeht meist sehr viel Zeit, bis die Betroffenen eine gezielte fachliche Hilfe erhalten.

Das Programm zur 2. KölnBonner Woche für Seelische Gesundheit steht im Internet zum Abruf bereit.

Kalender mit den Veranstaltungen zur KölnBonner Woche für Seelische Gesundheit liegen in Ämtern der Stadt Köln und bei den teilnehmenden Einrichtungen aus.

Woche seelische Gesundheit Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit