Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG 11

Bewerbungsfrist

28. Oktober 2022

Das Amt für Verkehrsmanagement sucht ab sofort eine*n Ingenieur*in (m/w/d) für die Fachplanung von Maßnahmen der Straßenverkehrsbehörde im Zusammenhang mit den Themenfeldern Lärmschutz und Luftreinhaltung.

Das Amt für Verkehrsmanagement sorgt im Sinne aller für einen sicheren und effizienten Verkehrsablauf auf Kölner Straßen und Wegen, zu Fuß und mit allen Verkehrsmitteln, innovativ, vernetzt und intelligent.

Die Stelle ist innerhalb der Abteilung Betriebsmanagement, im Bereich ortsfeste Anordnungen nach der Straßenverkehrsverordnung zu besetzen.


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (mindestens Fachhochschuldiplom oder Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit der Vertiefung beziehungsweise dem Schwerpunkt Verkehrswesen oder vergleichbar.  

Darüber hinaus verfügen Sie über:

  • die Fähigkeit zu konzeptionellem, selbständigem und sorgfältigem Arbeiten
  • sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen und Organisationstalent
  • ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift, sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit gegenüber Politik, Verwaltung, Bürgerschaft und Verbänden
  • die Fähigkeit schwierige und komplexe Sachverhalte anschaulich und textsicher bearbeiten und darstellen zu können
  • gute Fähigkeiten in den Bereichen Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick, Kooperationsbereitschaft, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Anwendungskenntnisse bei CAD-Programmen, bevorzugt Vestra und BricsCAD.

Ihre Aufgaben

Ihre Aufgaben umfassen:

  • die Entwicklung und Fortschreibung von Standards für Maßnahmen der Straßenverkehrsbehörde im Zusammenhang mit den Themenfeldern Lärmschutz und Luftreinhaltung, speziell durch:
    • die Entwicklung eines Standard-Maßnahmenkataloges von verkehrsrechtlichen, planerischen und baulichen Maßnahmen inklusiver interner und externer   Koordination
    • die Fortschreibung und ständige Optimierung unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen in den Bereichen Verkehrstechnik, Verkehrsmittel und Verkehrsrecht
    • die Kommunikation innerhalb der internen und extern betroffenen Dienststellen
  • die Planung von Verkehrsmaßnahmen und Beschilderungen im Zusammenhang mit Maßnahmen zu Lärmschutz und Luftreinhaltung, speziell durch:
    • die Untersuchung der Verkehrssituation inklusive Ermittlung der Defizite und Entwicklung von Optimierungsmöglichkeiten
    • die Begleitung und Auswertung von gutachterlichen Leistungen
    • die Entwicklung beziehungsweise Vorgabe von Verkehrsführungen
    • die Bewertung und Entscheidungsfindung unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen (zum Beispiel Anwohner*innen, Gewerbetreibende und weitere)
    • die Kommunikation und gegebenenfalls Mediation mit den beteiligten internen und externen Organisationseinheiten
    • die Durchführung des Anhörungsverfahrens mit der Polizei
    • die Anordnung nach §§ 44 und 45 Straßenverkehrsverordnung  

Darüber hinaus:

  • sind Sie Ansprechpartner*in und Multiplikator*in im Zusammenhang mit Grundsatzfragen zum Lärmschutz beziehungsweise zur Luftreinhaltungsmaßnahmen
  • beantworten Sie entsprechende Anfragen aus Politik, Bürgerschaft und externen Ansprechpartner*innen
  • wirken Sie aktiv bei der Fortschreibung vorhandener Leitplanungen mit (zum Beispiel Luftreinhalteplan)
  • übernehmen Sie die Mitgliedschaft in verschiedenen Gremien zur Thematik der Verkehrssicherheit und nehmen an Arbeitskreisen teil.

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst). Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.

Dazu gehören die bei der Stadt Köln üblichen allgemeinen Sozialleistungen einschließlich zusätzlicher Altersvorsorge und kostengünstigem Großkundenticket (Jobticket).

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 671/22-05-KaGr bis zum 28. Oktober 2022 an:

Stadt Köln - Amt für Straßen und Radwegebau
Frau Ute Reuber
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder per E-Mail an:

 


Ihre Ansprechperson

Weitere fachliche Auskünfte erteilt Ihnen Frau Berger, Telefon 0221 / 221-25070.


Ihr Einsatzort

Stadt Köln - Amt für Verkehrsmanagement
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und –formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 


Weitere Informationen


Mach Koeln