Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG11

Bewerbungsfrist

26. Oktober 2021

Wir sind eine der größten und attraktivsten Arbeitgeberinnen der Region. Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau beschäftigt sich im Ingenieurtiefbau mit den Kölner Brücken, den Tunneln und Unterführungen, den Stadtbahn- und U-Bahnanlagen sowie vielen anderen öffentlichen Ingenieurbauwerken im gesamten Kölner Stadtgebiet (Planung, Bau, Sanierung und Unterhaltung).

Für eine moderne Gesellschaft ist eine leistungsstarke Verkehrsinfrastruktur eine wesentliche Voraussetzung. Gerade in einer Millionenstadt wie Köln sind die Mobilitätsansprüche von Mensch und Wirtschaft besonders hoch. Von zentraler Bedeutung ist daher die bauliche Unterhaltung der rund 2.500 öffentlichen Ingenieurbauwerke, wie Straßen- und Fußgängerbrücken, Stützwände, Lärmschutzwände, unterirdische und oberirdische Straßenbahnanlagen, Hochbahnstrecken und Wasserbauwerke am Rhein. Die Rheinbrücken spielen hierbei aufgrund ihrer herausragenden und infrastrukturellen Bedeutung eine besondere Rolle und stehen dabei stets auch im Fokus von Politik und Öffentlichkeit.

Sie wollen die Kölner Rheinbrücken zukunftsfähig erhalten und gestalten?

Wir suchen ab sofort unbefristet engagierte Bauingenieur*innen (m/w/d) für die Sanierung und Unterhaltung der Rheinbrücken.


Ihr Profil

Sie bringen ein abgeschlossenes Studium (mindestens Fachhochschuldiplom oder Bachelor) im Studiengang Bauingenieurwesen der Fachrichtung Konstruktiver Ingenieurbau, Baubetrieb oder vergleichbar mit.  

Was uns noch wichtig ist:

Sie

  • bringen Fachkenntnisse in den unterschiedlichen Facetten des Brückenbaus mit (zum Beispiel Planung, Bau, Bauwerksunterhaltung)
  • haben ein sicheres Auftreten, sind durchsetzungsfähig und kommunikativ und zeichnen sich durch Einsatzfreude und selbständiges, ergebnisorientiertes Arbeiten aus
  • haben idealerweise bereits Berufserfahrung im Ingenieurtiefbau und der Bauüberwachung und konnten Erfahrungen in der Baustoffprüfung sammeln (Beton, Stahl, Asphalt)
  • verfügen über fundierte Kenntnisse in der Ausschreibung, Vergabe und Überwachung von Baumaßnahmen sowie in der Anwendung der einschlägigen technischen und fachbezogenen Vorschriften (zum Beispiel VOB, VgV, HOAI, AHO)
  • besitzen idealerweise Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit den einschlägigen Software-Programmen, wie zum Beispiel der AVA-Software zur Erstellung von Ausschreibungen, dem Bauwerksmanagementprogramm SIB-Bauwerke und CAD/CAE-Programmen

Ihre Aufgaben

Sie

  • entwickeln Sanierungskonzepte und leiten Projektbesprechungen
  • koordinieren Maßnahmen und Projektbeteiligte und betreuen Baufirmen, Ingenieurbüros und Gutachter*innen
  • bereiten eigenverantwortlich die Ausschreibung und Vergabe von Bau-, Liefer- und freiberuflichen Leistungen unter Beachtung der Vergabevorschriften (beispielsweise nach VOB, VgV, HOAI) vor und führen diese durch
  • sind verantwortlich für die Abnahme von Bauleistungen und die Prüfung der Funktionsfähigkeit von Anlagenteilen und überwachen die Beseitigung festgestellter Mängel
  • führen Rechnungsprüfungen, fachtechnische und formelle Prüfungen durch, bewerten die Höhe von Nachträgen bei Vergaben und übernehmen Nachtragsverhandlungen und Nachtragsmanagement

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen einen finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte.  

Die Stellen sind bewertet nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 11 (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 3.558,11 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 5.367,08 Euro (Erfahrungsstufe 6).  

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.  

Die Einstellung erfolgt unbefristet.  

Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen ein strukturiertes Onboarding, flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance, Fortbildungsmöglichkeiten sowie interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, die Möglichkeit eines Jobtickets, eine Jahressonderzahlung, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung, Betriebsrente und Tariferhöhungen. 

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 285-21-05-MeWu bis spätestens 26. Oktober 2021 wie folgt:  

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-24)
Willy-Brandt-Platz 3
50679 Köln  

oder bevorzugt jetzt online bewerben:


Ihre Ansprechperson

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Wunderlich, Telefon 0221 / 221-31882.


Ihr Einsatzort

Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitende und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY-Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln