Bei den Bühnen der Stadt Köln, die als eigenbetriebsähnliche Einrichtung geführt werden, ist in der Abteilung Finanz- und Rechnungswesen ab sofort eine Stelle als Sachbearbeiterin beziehungsweise Sachbearbeiter (m/w/d) in der Finanzbuchhaltung zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Kontierung von Rechnungen, Vorschüssen und Mittelbindungen und deren Verbuchung in SAP (Modul FI und MM)
  • Kontenklärung und Umbuchungen

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird:

Vorausgesetzt wird bei Beamtinnen und Beamten die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst).

Tarifbeschäftigte müssen über einen erfolgreich abgeschlossenen Abschluss zur/zum Verwaltungsfachangestellten beziehungsweise über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang eins (ehemals Angestelltenlehrgang I) verfügen.

Alternativ wird ein erfolgreicher Abschluss in einem verwaltungsnahen anerkannten Ausbildungsberuf (zum Beispiel ein kaufmännischer Ausbildungsabschluss) vorausgesetzt.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Sicherheit im Umgang mit Zahlen
  • gute Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrung in doppelter Buchführung
  • gute Auffassungsgabe und eine hohe Arbeitsgenauigkeit
  • hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Arbeitseffizienz
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Kenntnisse im Zusammenhang mit umsatzsteuerlichen Fragestellungen
  • sicherer Umgang und gute Kenntnisse mit der Software SAP FI/MM sowie den Microsoft-Office Standard Anwendungen

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 7 Laufbahngruppe 1 Landesbesoldungsgesetz Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) beziehungsweise Entgeltgruppe 7 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden.

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskunft erteilt Herr Sandhaus, Telefon 0221 / 221-28233.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungsnachweis sowie gegebenenfalls Arbeitszeugnisse) senden Sie bitte unter Nennung der Kennziffer 803/20-18 bis zum 15. August 2020 an:  

Bühnen der Stadt Köln
Personalservice
Frau Fedke
Postfach 101061
50450 Köln

oder per E-Mail an:

bewerbungen@buehnen.koeln

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren