Die Stadt Köln ist eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Das Sportamt, mit Sitz im Sportpark Müngersdorf vor dem Rhein-Energie-Stadion, kümmert sich um Sportstättenbau und -pflege, Großveranstaltungen, Sportförderung und Sportentwicklungsplanung.  

Das Sportamt bewegt Köln. Ziel des Sportamtes ist die Sicherstellung und Optimierung eines bedarfs- und flächendeckenden Sportangebotes für die gesamte Kölner Bevölkerung.  

Sie möchten uns dabei unterstützen?  

Im Sportamt suchen wir ab sofort eine Ingenieurin beziehungsweise einen Ingenieur (m/w/d) zur Umsetzung der vom Kölner Rat beschlossenen Sportentwicklungsplanung.  

Ihre zukünftige Aufgaben

Sie

  • setzen die Sportentwicklungsplanung aus stadtplanerischer Perspektive um
  • sind in Projekten der Sportentwicklungsplanung und Stadtentwicklung mit Bezügen zu Sport und Bewegung die Schnittstelle zu den Dezernaten und städtischen Ämtern bei stadtplanerischen Fragestellungen
  • beraten und wirken in Angelegenheiten der verbindlichen Bauleitplanung mit
  • koordinieren die Vergabe von öffentlichen Aufträgen
  • beraten die Amtsleitung in allen stadtplanerischen Fragestellungen in Zusammenarbeit mit der Abteilung Sportstättenbau und –pflege

Ihr Profil

Sie bringen ein abgeschlossenes Studium (Fachhochschuldiplom oder Bachelor) der Fachrichtungen Städtebau, Stadt- und Regionalplanung, alternativ Raumplanung, Urbanistik oder Architektur mit der Vertiefung Stadtplanung mit.  

Worauf es uns noch ankommt

Sie

  • verfügen über Berufserfahrung in vergleichbaren Aufgabengebieten
  • besitzen Fachkenntnisse im Bauplanungsrecht, Bauordnungsrecht und Vergaberecht
  • kennen sportliche und gesellschaftliche Zusammenhänge über die Strukturen des Sports
  • verfügen über eine gute Ausdrucksfähigkeit und grafische Darstellungskompetenz
  • sind eine leistungsbereite, initiative, kommunikative und teamfähige Persönlichkeit, die gerne selbständig und organisiert arbeitet
  • besitzen Serviceorientierung, Sensibilität und Verhandlungsgeschick insbesondere im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern
  • verfügen über fundierte Kenntnisse in GIS und CAD  

Wünschenswert wären Erfahrungen bei der Umsetzung von kommunalen Sportentwicklungsplanungen.

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen einen nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Informationen zur Entgelttabelle und zum Gehalt

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, berücksichtigt.

Weitere Gründe, die für uns als Arbeitgeberin sprechen

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 1421/19-08 bis spätestens 9. Februar 2020 wie folgt:

 

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/2-08)
Willy-Brandt-Platz 3
50679 Köln

oder bevorzugt per E-Mail an:

111-22BewerbungenMINT@stadt-koeln.de

Bitte fügen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben einen aktuellen Lebenslauf sowie weitere aussagekräftige Dokumente, zum Beispiel relevante (Arbeits-)Zeugnisse sowie gegebenenfalls Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen bei.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Gester, Telefon 0221 / 221-25095.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren