Bei der Kämmerei im Sachgebiet "Steuerberatung" wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teamleiterin beziehungsweise ein Teamleiter (m/w/d) für das Team "Steuerberatung und -erklärung" gesucht.  

Die Steuerberatung der Kämmerei ist im Dienstgebäude One Cologne, Venloerstraße 151-153, 50672 Köln, untergebracht.  

Das Team "Steuererklärung und -beratung" kümmert sich um die Abgabe aller Steuererklärungen der Stadt Köln als Steuerschuldnerin. Das betrifft sowohl die rund 30 Betriebe gewerblicher Art (BgA) als auch den Hoheitsbereich der Stadt Köln.  

Es handelt sich um einen abwechslungsreichen Bereich, der Ihnen Einblicke in alle Bereiche der Stadtverwaltung vermittelt, einem stetigen Wandel unterliegt sowie sowohl Projektarbeit als auch Routinetätigkeiten bietet, die es zu organisieren gilt.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

Leitung des Teams "Steuererklärung und -beratung": 

  • Sie haben die Dienst- und Fachübersicht über derzeit 9 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Sie denken aus der Sicht einer Generalistin beziehungsweise eines Generalisten, die beziehungsweise der spezielle Aufgaben an seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter delegiert
  • Sie schaffen eine Arbeitsatmosphäre und Strukturen um Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die inhaltliche Facharbeit zu erleichtern
  • Sie können Projekte und Aufgaben an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter delegieren, um ihnen die Gelegenheit zu geben, sich im Rahmen ihrer fachlichen Expertise zu profilieren
  • Sie erarbeiten Entwicklungsmöglichkeiten für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stärken deren fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Sie denken und handeln strategisch, indem Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschickt einsetzen und motivieren
  • Sie unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei komplexen Fragestellungen 

Koordination aller Tätigkeiten des Teams: 

  • Erstellung Steuerabschlüsse für Körperschaft-, Umsatz-, Gewerbe- und Kapitalertragssteuererklärungen
  • Erklärung zur Feststellung des steuerrechtlichen Einlagekontos
  • Feststellung der Gemeinnützigkeit
  • Umsatzsteuervoranmeldungen
  • Prüfung Steuerbescheid
  • Begleitung Betriebsprüfungen
  • Aufbereitung von Berechnungsgrundlagen
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs für Ertrag- und Gewerbesteuerzahlungen und Führen von Schriftwechsel intern (beteiligte Dienststellen) und extern (Finanzamt), die nicht die Vorauszahlungen betreffen  

Begleitung und Abwicklung der durch die Finanzverwaltung durchgeführten Betriebsprüfungen  

Sonderaufgaben:

  • Beratung und gutachterliche Stellungnahmen zu steuerrechtlichen Angelegenheiten der BgA 

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

Vorausgesetzt wird bei Beamtinnen und Beamten die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst) beziehungsweise die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Finanzverwaltung (Diplom-Finanzwirt).  

Tarifbeschäftigte müssen über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei (ehemals Angestelltenlehrgang zwei) verfügen.  

Ebenso können sich Personen bewerben, die über ein abgeschlossenes Studium (mindestens Bachelor oder FH-Diplom) der Betriebswirtschaft oder in der Studienfachrichtung Verwaltungswissenschaften verfügen oder über ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (1. Staatsexamen).

Hierüber sollten Sie verfügen:

Führung 

  • Moderner, kooperativer Führungsstil
  • Besondere Bereitschaft, sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen (zum Beispiel die Ziele der Inklusionsvereinbarung forcieren)

Fachlich

  • Mehrjährige Berufserfahrung vorzugsweise in unternehmerisch tätigen Aufgabenbereichen oder im Finanz- und Rechnungswesen
  • Kenntnisse im Besteuerungsverfahren der öffentlichen Hand beziehungsweise die Bereitschaft, sich in das Aufgabengebiet einzuarbeiten
  • Bereitschaft zur Erarbeitung von Lösungen bei steuerrechtlichen Problemstellungen
  • Sicheres und verbindliches Auftreten zum Beispiel gegenüber der Finanzverwaltung

Persönlichkeit

  • Überdurchschnittliche Einsatz- und Leistungsbereitschaft
  • Kreativität und Innovationsfreude
  • Ein hohes Maß an Serviceorientierung
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • Hohe Eigeninitiative und Flexibilität
  • Organisationsgeschick
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Ausgeprägte soziale Kompetenz
  • Ausgeprägte Lösungs- und Zielorientierung
  • Wachstumsorientierung

Projektarbeit

  • Erfahrung in Projektarbeit sowie in der Gestaltung von Prozessen für Routineaufgaben

Kommunikation

  • Ausgeprägte Teamorientierung und Einfühlungsvermögen
  • Sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Überdurchschnittliche Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten

IT-Affinität

  • Gute Kenntnisse in der Datenverarbeitung und praktische Erfahrungen mit der Standardsoftware Microsoft-Word, -Excel und -Outlook und SAP
  • Hohe Affinität zu moderner Technik und einer digitalen Arbeitsweise 

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Praktische Erfahrungswerte im Besteuerungsverfahren bei der öffentlichen Hand
  • Erfahrungen im Umgang mit Buchhaltungssoftware wie unter anderem GDI

Wir bieten Ihnen:

Es erwartet Sie ein sicherer, zukunftsorientierter und vielseitiger Arbeitsplatz.  

Die Stellen sind bewertet nach Besoldungsgruppe A 12 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals gehobener Dienst) beziehungsweise Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst).  

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Beamtinnen und Beamte 41 Stunden beziehungsweise für Beschäftigte 39 Stunden.  

Neben guten Entwicklungsperspektiven und -möglichkeiten durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bieten wir die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen und flexible Arbeitszeiten im Rahmen der gültigen Dienstvereinbarungen. Weiterhin besteht das Angebot des Erwerbs eines vergünstigten Job-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr oder eines Parkplatzes.

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskunft erteilt Frau Kasper, Telefon 0221 / 221-28083 und Frau Ropertz, Telefon 0221 / 221-23683.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit Lebenslauf, Qualifikationen und Arbeitszeugnissen (gegebenenfalls inklusive letzter Leistungsbeurteilung) bis spätestens zum 22. November 2019 unter der Kennziffer 1481/19-16 an:

20-Bewerbungen@stadt-koeln.de

Bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen ist ein Nachweis über seine Anerkennung (Gleichwertigkeit mit deutschen Abschlüssen) und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.  

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren