Im Gesundheitsamt ist im Fachgebiet Arzneimittel-, Apotheken- und Gefahrstoffüberwachung ab sofort eine Stelle als Amtsapothekerin beziehungsweise Amtsapotheker zu besetzen.

Das Gesundheitsamt Köln gehört zu den größten und renommiertesten in der Bundesrepublik. Hier nehmen circa 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die kommunalen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes auf der Grundlage der Rechtsvorschriften des Bundes und des Landes sowie der vom Rat gefassten Beschlüsse wahr. Im Sachgebiet Arzneimittel-, Apotheken- und Gefahrstoffüberwachung arbeiten mehrere Amtsapothekerinnen und Amtsapotheker und Pharmazeutisch-Technische Assistentinnen im Team.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Gutachterliche Stellungnahmen zu Arzneimitteln für verschiedene Behörden (unter anderem Zoll, Polizei)
  • Überwachung des Verkehrs mit Arzneimitteln und Betäubungsmitteln in öffentlichen Apotheken und Krankenhausapotheken
  • Bearbeitung von Apothekenbetriebserlaubnissen oder anderen Genehmigungen
  • Überwachung des Einzelhandels nach Arzneimittelrecht
  • Sozialpharmazeutische Fragestellungen

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird:

  • Approbation als Apothekerin beziehungsweise Apotheker
  • Mindestens fünfjährige Berufserfahrung als Apothekerin beziehungsweise Apotheker

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Gute Auffassungsgabe, gewissenhafte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Dienstleistungsorientierung verbunden mit Verbindlichkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Interesse an einer Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung auf der Ebene einer Kommune
  • Gute Kenntnisse in Office-Software
  • Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Bereitschaft, sich auf etwas Neues einzulassen

Wir bieten Ihnen

  • Ein interessantes, vielfältiges Aufgabengebiet
  • Eine unbefristete Stelle
  • Eine sorgfältige Einarbeitung
  • Freistellung für interne und externe Fortbildungen
  • Ein kollegiales, wertschätzendes Arbeitsklima in einem angenehmen Team
  • Einen Arbeitsplatz im Herzen von Köln

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 14 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst), beziehungsweise nach Besoldungsgruppe A 13 Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, ehemals höherer Dienst).

Die individuelle Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 beziehungsweise 41 Stunden.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskünfte erteilt Herr Dr. Schoenemann, Telefon 0221 / 221-24720.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 23. November 2018 unter der Kennziffer 1136/18-09 an:

Stadt Köln
Gesundheitsamt
Neumarkt 15-21
50667 Köln

oder per E-Mail an:

53-personal@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikates DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren