Nach nur sechsmonatiger Bauzeit haben wir den Neubau einer eingeschossigen Mensa im Dellbrücker Mauspfad 200 abgeschlossen.

Sie umfasst 128 Sitzplätze und besteht hauptsächlich aus zwei Bereichen. Der vordere, öffentlich zugängliche Bereich bietet mit 216 Quadratmetern genügend Platz für die Wartezone, die Essenausgabe und den Essbereich. Im hinteren Teil des Gebäudes befinden sich die Kochküche, Spülküche sowie Lagerräume. Das Projekt haben wir in öffentlich-privater Partnerschaft mit der Firma Hochtief PPP Solutions GmbH realisiert. 

Im März 2018 hatten wir mit Erhalt der Baugenehmigung die Erdarbeiten begonnen. Im Mai 2018 konnten der Innenausbau, die Fassadenarbeiten sowie die Dachdeckarbeiten erfolgen. Am 29. August 2018 wurde die Mensa in Betrieb genommen und von der Schülerschaft eingeweiht. Die Planungs- und Baukosten betrugen rund 2,65 Millionen Euro.  

Am Standort befinden sich derzeit drei Schulen: Die Heinrich-Schieffer-Hauptschule sowie die Realschule Dellbrücker Mauspfad, die beide auslaufend aufgelöst werden. Daneben gibt es einen Teilstandort der Willy-Brandt-Gesamtschule, die die Mensa hauptsächlich nutzt. Der Rat entscheidet am 18. Dezember 2018 abschließend darüber, diese Nebenstelle in eine selbstständige, integrative Gesamtschule zu überführen.