© Stadt Köln

Vergleicht man die Überflugstrecken zu den dargestellten Einsatzorten, so verringert sich die Summe der Flugstrecken von der Rettungshubschrauberstation Kalkberg gegenüber der Summe vom derzeitigen Standort Flughafen Köln/Bonn. Die Lärmbelästigung für die gesamte Kölner Bevölkerung wird so verringert.

Luftrettung wird nach Flugminuten abgerechnet. Kürzere Flugzeiten verursachen deshalb auch geringere Kosten. 

Ganz wesentlich ist: vom derzeitigen Standort am Flughafen Köln/Bonn aus kann im Kölner Norden das zeitgerechte Eintreffen nicht garantiert werden.