Am Dienstag, 27. November 2018, wurde die Berufsfeuerwehr Köln gegen 21:51 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Annostraße in die Neustadt/Süd alarmiert. Es sollte in einer Wohnung brennen. Die Einsatzkräfte trafen kurze Zeit später an dem fünfgeschossigen Altbau ein und konnten die Meldung bestätigen.

Es war ein Feuer in einer Wohnung im ersten Obergeschoss ausgebrochen, in der sich noch eine Person aufhalten sollte. Weitere Personen hatten sich schon selbst aus dem Gebäude gerettet. Durch die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache Innenstadt wurde unverzüglich die Menschenrettung und Brandbekämpfung eingeleitet. Der mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Angriffstrupp konnte die noch in der stark verqualmten Wohnung befindliche Person retten und an den Rettungsdienst übergeben.

Anschließend konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Zwei Notärzte des Rettungsdienstes sichteten die Personen aus dem Gebäude. Eine Person hatte giftige Rauchgase eingeatmet und wurde aus diesem Grund zum Krankenhaus transportiert. Drei weitere Personen wurden für die Dauer der Löscharbeiten vom Rettungsdienst betreut.

Nach etwa 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr Köln war mit insgesamt 15 Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften der Feuerwachen Innenstadt, Marienburg, Ehrenfeld und Lindenthal im Einsatz. Die Einsatzleitung hatte der Führungsdienst der Branddirektion.