Vom Impuls bis zur Umsetzung des Leitbildes

Mit der Impuls-Veranstaltung am 8. April und dem öffentlichen Auftakt am 24. Mai 2002 wurde der Weg zu einem neuen Kölner Leitbild vorbereitet, nachdem der Rat dies im Dezember 2001 beschlossen hatte. Anschließend machten sich über 350 Kölnerinnen und Kölner in acht Leitbildgruppen auf den Weg in die Zukunft. Am 24. Januar 2003 zog man eine Zwischenbilanz und am 7. November im selben Jahr wurde dann das neue Leitbild in einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert. Der Kölner Rat begrüßte in seiner Dezembersitzung anschließend das im breiten gesellschaftlichen Konsens formulierte Leitbild Köln 2020. Im Frühjahr 2004 haben die Leitbildakteure mit der Umsetzung der Verabredungen begonnen.

Auf dieser Seite zeichnen wir diesen Weg noch einmal nach, skizzieren alle Veranstaltungen und präsentieren Ihnen dazu die jeweiligen Ergebnisse, die wichtigsten Reden und einige Broschüren zum Download.

Die Impulsveranstaltung

Am 8. April 2002 fand in der Piazzetta des Historischen Rathauses die Impulsveranstaltung zum Leitbild Köln 2020 statt. Zum Thema "Megatrends und ihre Auswirkungen auf Köln" referierten

  • Dr. Bolko von Oetinger, Senior Vice President der Boston Consultíng Group ("Köln: Vorbereitung auf die Zukunft. Sieben Eckpunkte zur Gewinnung eines neuen Leitbildes") und
  • Professor Heinrich Mäding, Leiter des Deutschen Instituts für Urbanistik ("Entwicklungsperspektiven für die Stadt. Ein Leitbild für Köln: Warum? Wie?").

Anschließend diskutierte Oberbürgermeister Fritz Schramma mit Gerburg Imhoff (Imhoff-Stiftung), Alfred Freiherr von Oppenheim (Industrie- und Handelskammer zu Köln), Dr. Peter Bach (Kölner Kulturrat) und den Besucherinnen und Besuchern des Abends über das Kölner Leitbild 2020.

Dokumentation der Impulsveranstaltung
PDF, 191 kb

Die Auftaktveranstaltung

"Die Reise in die Zukunft geht los" war das Motto der öffentlichen Auftaktveranstaltung am 24. Mai 2002 in der KölnMesse.

Oberbürgermeister Fritz Schramma:

Wir alle wollen gemeinsam die Weichen stellen für die Zukunft unserer Stadt. Das Leitbild Köln 2020 kann nur im Dialog und durch die breite Beteiligung aller Interessierten entstehen. Ich bitte Sie, daran mitzuwirken. In der Auftaktveranstaltung können Sie Ihre Anregungen einbringen, Informationen austauschen, über Ihre Vorstellungen diskutieren, sich über die Mitarbeit in Leitbildgruppen informieren und Kontakte knüpfen. Ich lade Sie herzlich ein.


Diese Einladung haben über 700 Kölnerinnen und Kölner angenommen. An acht Informationsständen wurden thematische und inhaltliche Vorschläge gemacht und Ideen für die Leitbilddiskussion eingebracht. Acht Leitbildgruppen wurden verabredet und über 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben schließlich gemeinsam am Leitbild gearbeitet.

Broschüre zur Auftaktveranstaltung
PDF, 2189 kb
Rede von Oberbürgermeister Fritz Schramma
PDF, 45 kb
Rede von Gustav Greve (prognos)
PDF, 23 kb

Die Zwischenbilanz

Am 24. Januar 2003 fand in der Piazzetta des Historischen Rathauses zu Köln eine Zwischenbilanz-Veranstaltung zum Leitbild statt. Sie trug den Titel "Köln 2020 - Eine Reise in die Zukunft: Erste Ergebnisse und Richtungen". Die acht Gruppen des Leitbildprozesses stellten an acht Stationen ihre Arbeit vor und diskutierten die Ergebnisse mit den Kölnerinnen und Kölnern.

Rede von Oberbürgermeister Fritz Schramma zur Veranstaltung Zwischenbilanz
PDF, 45 kb
Rede von Oberbürgermeister Fritz Schramma zum Empfang der am Prozess Beteiligten
PDF, 50 kb

Die Präsentation

Am 7. November 2003 präsentierte Oberbürgermeister Fritz Schramma der Kölner Öffentlichkeit das Ergebnis des über 18-monatigen Diskussionsprozesses "Leitbild Köln 2020".

Die Leitbild-Broschüre
PDF, 1359 kb

Der Ratsbeschluss

Am 18. Dezember hat der Rat der Stadt Köln das im breiten gesellschaftlichen Konsens formulierte Leitbild Köln 2020 begrüßt und betont, seine Entscheidungen an diesem Grundkonsens für die Zukunft der Stadt zu orientieren. Darüber hinaus hat er seine Erwartung ausgedrückt, dass alle an der Erarbeitung Beteiligten ihr Handeln und ihre Entscheidungen ebenso am Leitbild Köln 2020 ausrichten und aktiv daran mitwirken, die Ziele durch gemeinsame Anstrengungen zu erreichen. Der Leitbildprozess wird weiterhin von der Stadt koordiniert und gesteuert werden.

Ratsbeschluss vom 18. Dezember 2003
PDF, 39 kb

Die Umsetzung

Im Leitbild Köln 2020 haben alle Beteiligten, ausgehend von einer Standortbestimmung, die Ziele für die künftige Stadtentwicklung formuliert. Es ist durch den Leitbildprozess gelungen, unterschiedliche Interessen und Meinungen der Stadtgesellschaft zusammenzuführen und einen Grundkonsens für die Entwicklung der Stadt zu erreichen. Damit ist eine neue Qualität für die Diskussion über die zukünftige Entwicklung der Stadt Köln erreicht. Um diese neue Qualität für die Erreichung der Ziele zu nutzen und die Umsetzung voranzutreiben, wird das Projekt Leitbild Köln 2020 fortgeführt.

Alle Akteure haben sich verpflichtet, gemeinsam an der Fortführung des Prozesses, der Umsetzung der Ziele und der Finanzierung der dazu notwendigen Projekte und Maßnahmen zu arbeiten - jeder in seinem Verantwortungsbereich und mit seinen Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Akteure für die Umsetzung der Leitbildziele sind Rat und Verwaltung, Kammern, Verbände, Initiativen, Hochschulen, Unternehmen und die Kölnerinnen und Kölner selbst. Die Umsetzung des Leitbildes erfordert gemeinsames Handeln, Verhaltensänderungen und permanente Rückbesinnung auf das Verabredete bei den Akteuren.

Ergebnisse zum Umsetzungsprozess finden Sie hier:

Leitbildbericht 2009