Am 18. Dezember 2003 verabschiedete der Rat das Leitbild Köln 2020. Er begrüßte, dass es in einem breiten gesellschaftlichen Konsens entstand und nicht nur die Verwaltung anspricht, sondern sich im Selbstverständnis des Leitbilds an alle gesellschaftlichen Kräfte richtet, die sich in Köln engagieren und etwas unternehmen. So ist die gesamte Stadtgesellschaft nach dem intensiven Entstehungsprozess auch an der Umsetzung der Leitbildziele beteiligt.

Wesentlichen Anteil an der Realisierung der verschiedenen Vorhaben zur Erreichung der Leitbildziele haben die Handlungsfeldgruppen, die Konzepte erstellen, Projekte initiieren und sich an vielen verschiedene Prozessen beteiligen. Die Ergebnisse münden teilweise in Ratsbeschlüssen oder die konkrete Umsetzung vor Ort. Neben den Leitbildgruppen mit ihren meist ehrenamtlichen Strukturen treiben auch die Stadt Köln und andere Teile der Stadtgesellschaft wie Unternehmen, Verbände und Institutionen das Leitbild Köln 2020 kontinuierlich voran.

Eine erste Zwischenbilanz

Nach nunmehr gut fünf Jahren und circa einem Drittel der Wegstrecke bis 2020 stellte Herr Oberbürgermeister Schramma am 11. Mai 2009 mit dem Statusbericht "Leitbild Köln 2020" eine erste Zwischenbilanz vor. Welche Vorhaben haben die Akteure seit dem ersten Leitbildbericht zusätzlich ins Leben gerufen oder intensiviert? Welche Aktivitäten brachten uns den Zielen, formuliert im breiten Konsens der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Köln, näher? Der vorliegende Statusbericht bestätigt allen beteiligten Akteuren sowie den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Köln den Erfolg und kann als Ansporn für weitere Aktivitäten dienen. Im Sinne der Präambel des Leitbilds erfasst der vorliegende Leitbildbericht 2009 nicht nur die Aktivitäten der Verwaltung, sondern die der gesamten Stadtgesellschaft. Er wird zukünftig jährlich fortgeschrieben.

Den Leitbildbericht 2009 können Sie hier herunterladen:

Leitbildbericht 2009
PDF, 2024 kb