Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Innenstadt Altstadt/Nord

Stellenbewertung

EG 8 / A8

Bewerbungsfrist

17.07.2022

© Stadt Köln

Beim Amt für Informationsverarbeitung ist eine Stelle als Verwaltungsbeschäftigte*r im Vorzimmer der Amtsleitung (m/w/d) zu besetzen.

Das Amt für Informationsverarbeitung ist der innovative IT-Dienstleister unserer Stadtverwaltung.

Hier vereinen sich zukunftsweisende Arbeitsformen, ein attraktives Dienstgebäude, ein interessantes und vielfältiges Arbeitsumfeld und Familienfreundlichkeit in einer modernen Atmosphäre.

Wenn Sie Freude am Umgang mit Menschen und an einem abwechslungsreichen Aufgabengebiet haben, werden Sie Teil unseres Amtes und unterstützen uns mit Ihren persönlichen Fähigkeiten und Stärken.


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird:

Sie verfügen über eine abgeschlossene Verwaltungsausbildung oder eine verwaltungsnahe Ausbildung.

Alternativ wird ein Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf in Verbindung mit langjähriger Sekretariatserfahrung innerhalb der letzten 15 Jahre vorausgesetzt.

Beamt*innen müssen über die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst) verfügen.  

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Sie bringen sehr gute Kenntnisse im Bereich der Microsoft Office Produkte mit und ein Interesse an der Arbeit mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken
  • Sie verfügen über Kenntnisse in der Verwaltungsstruktur

Wünschenswert sind:

  • Sie verfügen über die Fähigkeit zur selbständigen Arbeitsorganisation und Arbeitsplanung Sie sind verantwortungsbewusst
  • Sie verfügen über organisatorisches Geschick, Einsatz- und Leistungsbereitschaft sowie Flexibilität
  • Sie sind kooperations- und kommunikationsstark
  • Sie sind überdurchschnittlich belastbar und haben eine gute Auffassungsgabe
  • Sie verfügen über eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

Ihre Aufgaben

  • Selbstständige Organisation des eigenen Arbeitsbereichs (auch unter Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechniken)
  • Operatives Einladungsmanagement für Termine beziehungsweise Videokonferenzen (auch für Abteilungsleitungen und Stabsstellen)
  • Organisation des Caterings bei Präsenzterminen
  • Annahme, Erledigung oder Weiterleitung telefonischer und schriftlicher Anfragen
  • Support bei der Erstellung von Unterlagen
  • Allgemeine sachorganisatorische Tätigkeiten (zum Beispiel Materialverwaltung, Materialbeschaffung)
  • Postbearbeitung (auch digital)
  • Eigenständige Führung der digitalen Ablage
  • Organisation, Buchung und Abrechnung der Dienstreisen der Amtsleitung und der stellvertretenden Amtsleitung (auch für Abteilungsleitungen und Stabsstellen)
  • Erste Ansprechperson für Mitarbeiter*innen und externe Kund*innen
  • Verwaltung des Medienraums als Komplettpaket und einheitliche Ansprechperson für das Terminbuchungswesen sowie das Zustands- und Qualitätsmanagement

Wir bieten Ihnen

Die Vergütung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 8 Laufbahngruppe 1 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, ehemals mittlerer Dienst) beziehungsweise nach Entgeltgruppe 8 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).

Bei Tarifbeschäftigten erfolgt die Eingruppierung gemäß der tariflichen Regelung.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Ihre Bewerbung

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17. Juli 2022 

  • möglichst zusammengefasst als ein PDF-Dokument
  • unter Angabe der Kennziffer "370/22-04-IrBo"

per E-Mail an 12-bewerbungen@stadt-koeln.de oder bewerben Sie sich bevorzugt online über unser Bewerbungsportal:


Ihre Ansprechperson

Weitere fachliche Auskünfte erhalten Sie von Frau Berger, Telefon 0221 / 221-25070.


Ihr Einsatzort

Stadt Köln - Amt für Informationsverarbeitung
Enggasse 2
50668 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Wir sind Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.  

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.  

Als öffentliche Arbeitgeberin unterstützen wir mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln