Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

stadtweit

Stellenbewertung

EG10 bis EG11/A11

Bewerbungsfrist

08. Juli 2022

Wirken Sie mit bei einer der größten Arbeitgeberinnen der Region!

Das Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster beschäftigt sich mit den Kölner Grundstücken, mit der Bewertung und Vermessung von Grundstücken, mit dem Nachweis der Grundstücke im amtlichen Liegenschaftskataster und der Bodenordnung.

Wir suchen ab sofort eine*n Vermessungsingenieur*in (m/w/d) in der Abteilung Grundstückswertermittlung für die Stadtbezirke Innenstadt, Rodenkirchen, Lindenthal, Ehrenfeld und Nippes.


Ihr Profil

Sie bringen ein abgeschlossenes Studium als Ingenieur*in (Fachhochschuldiplom oder Bachelor) der Fachrichtung Vermessungswesen mit.

Alternativ bringen Sie ein abgeschlossenes Studium (Fachhochschuldiplom oder Bachelor) zum Beispiel Bauingenieurwesen, Architektur oder vergleichbar mit Schwerpunkt in der Immobilienbewertung  mit.

Beamt*innen verfügen neben dem vorgenannten Studium über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Eingangsamt, des vermessungstechnischen Dienstes (ehemals gehobener vermessungstechnischer Verwaltungsdienst).  

Was uns noch wichtig ist

Sie...

  • verfügen über fachliche Kenntnisse in der Grundstückswertermittlung sowie Wissen über die Vorschriften zur Wertermittlung
  • bringen Kenntnisse in Sprengnetter-AKuK (Kaufpreissammlung) und der Geoinformationssoftware QGIS sowie im Bereich der Statistik mit
  • verfügen über fachliche Kenntnisse des Bau- und Planungsrechts sowie des gesamten Grundstücksrechts
  • zeigen hohe Eigeninitiative, sind zuverlässig, sowie verantwortungsbewusst und arbeiten selbständig
  • sind kommunikationsfähig, flexibel und kooperativ
  • bringen eine hohe Auffassungsgabe, Ergebnisorientierung und Ausdrucksfähigkeit mit
  • verfügen über gute Ortskenntnisse im Kölner Stadtgebiet

Ihre Aufgaben

Sie...

  • ermitteln die Werte von bebauten und unbebauten Grundstücken einschließlich der grundstücksbezogenen Rechte und Belastungen
  • werten Kaufverträge mit Selektion der wertrelevanten Daten aus
  • erarbeiten Vorschläge für Bodenrichtwerte

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen einen nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte und 41 Stunden für Beamt*innen.

Die Stelle ist für Beamt*innen nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) nach dem Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) bewertet beziehungsweise nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst. Ohne ein Studium der Fachrichtung Vermessungswesen ist lediglich eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 gemäß TVöD möglich.

Die Gehaltsspanne liegt in der Entgeltgruppe 11 (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 3.558,11 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 5.367,08 Euro (Erfahrungsstufe 6). In der Entgeltgruppe 10 (TVöD-VKA) liegt sie zurzeit zwischen 3.430,51 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 4.862,83 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung.

Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance unter anderem durch flexible Arbeitszeitgestaltung, ein strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 623/21-05-GiPi bis spätestens 8. Juli 2022 wie folgt:  

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln  

oder bevorzugt 

 


Ihre Ansprechperson

Fragen zum Aufgabengebiet beantworten Ihnen gerne Herr Spiertz, Telefon 0221 / 221-23087 oder Herr Hagemann, Telefon 0221 / 221-26042. Fragen zu den Vorteilen einer Beschäftigung bei uns und zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Pinger, Telefon 0221 / 221-28968.


Ihr Einsatzort

Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Stadtbezirke Innenstadt, Rodenkirchen, Lindenthal, Ehrenfeld und Nippes

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Wir fördern die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Wir sind verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Wir sind Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln