Arbeitszeit

30 Stunden

Standort

Kalk

Stellenbewertung

S15 Fallgruppe 6 TVöD SuE

Bewerbungsfrist

09. Dezember 2021

Das Amt für Wohnungswesen befasst sich mit allen Themen im Zusammenhang mit Wohnraum für Kölner Bürger*innen.  

In der Abteilung der Wohnraumversorgung stehen der Betrieb und die Verwaltung von Unterkünften und Wohnungen für Wohnungslose, Geflüchtete sowie Opfer von Katastrophen im Vordergrund. Die Unterkünfte für Geflüchtete werden zu circa 50 Prozent unmittelbar durch die Stadt Köln betreut. Die übrigen werden durch Fachkräfte der Sozialen Arbeit verschiedener Wohlfahrtsverbände im Auftrag der Stadt Köln betreut.

Interesse? Dann bewerben Sie sich!

Wir suchen ein*en engagierte*n Sozialarbeiter*in in der Funktion einer Teamleitung in der Wohnraumversorgung für Geflüchtete.


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird: 

  •  ein Diplom- oder Bachelorabschluss in der Sozialarbeit, der Sozialpädagogik oder der Sozialen Arbeit jeweils mit staatlicher Anerkennung.

Darüber hinaus bringen Sie mit: 

Sie 

  • verfügen über eine mindestens zweijährige Führungserfahrung und haben optimaler Weise bereits Erfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten.
  • besitzen die Fähigkeit allen Mitarbeitenden auf Augenhöhe zu begegnen und sind in der Lage, diese entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten zielorientiert zu führen und zu fördern.
  • sind in der Lage sehr flexibel und verantwortungsbewusst in unvorhergesehen Arbeits- und Notsituationen zu reagieren und notwendige Entscheidungen zu treffen.
  • zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick verbunden mit einer hohen Konfliktfähigkeit aus, um gegenüber externen Partner*innen, aber auch Bewohner*innen kompetent und entschieden aufzutreten.
  • leben interkulturelle und Genderkompetenz und besitzen eine wertschätzende und vorurteilsfreie Haltung gegenüber allen Menschen und Lebensentwürfen.
  • bringen die besondere Bereitschaft mit, sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen (zum Beispiel, in dem die Ziele der Inklusionsvereinbarung forciert werden).

Ihre Aufgaben

  • Sie leiten ein Team von circa 7 bis 9 Mitarbeitenden, führen die Dienst- und Fachaufsicht und sind verantwortlich für die Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabengebiet. Es handelt sich hier sowohl um Fachkräfte der Sozialen Arbeit als auch Heimleitungen der Unterkünfte für Geflüchtete.
  • Sie steuern die pädagogische Betreuung der untergebrachten Geflüchteten und geben Impulse für die unmittelbar betreuenden Fachkräfte.
  • Sie kontrollieren und steuern außerdem die Einhaltung der städtischen Betreuungsstandards in Wohnheimen, Beherbergungsbetrieben und Notaufnahmen, welche durch die Wohlfahrtsverbände auf Vertragsbasis weisungsgebunden für die Stadt Köln betreut werden.
  • Sie wirken bei der Unterbringung der Geflüchteten übergreifend mit. Hierbei ist sowohl das Gefüge innerhalb der Wohnheime als auch das Umfeld in der Nachbarschaft zu berücksichtigen.
  • Sie sind für die Gesamtkoordination der Unterkünfte und Wohnungen für Geflüchtete verantwortlich. Dies umfasst die Integration in das räumliche Umfeld sowie das Konfliktmanagement.
  • Die Aufgabenerledigung setzt eine intensive Zusammenarbeit innerhalb des Amtes für Wohnungswesen, weiteren Ämtern der Stadtverwaltung und externen Partner*innen voraus. Innerhalb der Abteilung sind dies beispielsweise der Objektservice und die Neu- und Umbauabteilung. Sie kooperieren unter anderem mit dem Amt für Integration und Vielfalt, dem Sozialamt und dem Jugendamt.

    Sie führen zudem regelmäßige objektbezogene Arbeitskreise durch. Hier nehmen alle betroffenen Akteure teil, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Unterkunft stehen. 
  • Zu Ihren Aufgaben gehören zudem übergreifende Grundsatzaufgaben im Sachgebiet sowie die Übernahme regelmäßiger Rufbereitschaften außerhalb der üblichen Dienstzeiten.

Wir bieten Ihnen

Ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe S 15 Fallgruppe 6 TVöD-SuE (Tarifvertrag für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst des öffentlichen Dienstes).  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Wochenstunden. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen. Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, berücksichtigt.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter der Kennziffer 631/21-01-BeGe bis spätestens 9. Dezember 2021 mit mindestens folgenden Unterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf 
  • Hochschulzeugnis/se mit Nachweis über staatliche Anerkennung
  • Arbeitszeugnis/se  

an:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-01)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt als Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal:


Ihre Ansprechperson

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Geßner, Telefon 0221 / 221-22273.


Ihr Einsatzort

Amt für Wohnungswesen
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY-Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln