Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Mülheim

Stellenbewertung

EG S9 Fallgruppe 5

Bewerbungsfrist

01. Juli 2022

Wir sind eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie ist in seiner Organisation das viertgrößte Jugendamt Deutschlands.

Im Amt für Kinder, Jugend und Familie ist in der Abteilung Tageseinrichtungen und Tagesbetreuung für Kinder eine Stelle als ständige Vertretung der Kindertageseinrichtungsleitung (m/w/d) in der Gerhart-Hauptmann-Straße in der Bewertung S9 Fallgruppe 5 TVöD SuE zu besetzen. In der Kindertageseinrichtung werden 61 Kinder, davon 21 Kinder mit Eingliederungshilfe in 4 Gruppen betreut.  

Die städtischen Kindertageseinrichtungen sind Lernorte für Kinder, an denen sie mit Freude und neugierig, nach ihren jeweiligen Bedürfnissen und ihrem Entwicklungsstand forschen, staunen und lernen können. Hier lernt jeder von jedem, auch die Erwachsenen. In den 223 städtischen Kindertageseinrichtungen wird Bildung als inklusive Bildung verstanden. Alle Kinder mit ihren unterschiedlichen Voraussetzung und Bedürfnissen haben ein Recht auf gleiche Bildungschancen. Das Qualitätshandbuch der städtischen Kindertageseinrichtungen ist die Grundlage der pädagogischen Arbeit in den städtischen Kindertageseinrichtungen.


Ihr Profil

Sie verfügen über (Muss-Kriterien):

  • Einen nachfolgend aufgeführten Abschluss als sozialpädagogische Fachkraft:
    • staatlich anerkannte Erzieher*innen
    • staatlich anerkannte Heilpädagogen*innen
    • staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger*innen
  • Einen erfolgreichen Abschluss mit Diplom oder Bachelor der nachfolgend aufgeführten Studiengänge jeweils mit staatlicher Anerkennung
    • Sozialarbeit
    • Sozialpädagogik
    • Heilpädagogik
  • Einen erfolgreichen Abschluss mit Diplom, Bachelor oder Master der nachfolgend aufgeführten Studiengänge
    • Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Kleinkind-/Elementarpädagogik
    • Kindheitspädadogik

Wir weisen darauf hin, dass ab dem 1. März 2020 für diese Stelle die Regelungen des Maserimpfschutzgesetzes einschlägig sind.

Darüber hinaus bringen Sie mit (Soll-Kriterien):

  • gut ausgeprägte Arbeitsqualität
  • Effizienz
  • Ergebnisorientierung
  • eine gut ausgeprägte Auffassungsgabe
  • Ausdrucksfähigkeit, Belastbarkeit und Initiative
  • die Fähigkeit Arbeitsabläufe, fachliche Entwicklungen und Prozesse in der Einrichtung einzuschätzen
  • Serviceorientierung
  • eine gute Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • die Fähigkeit der sachgerechten Vermittlung von organisatorischen und pädagogischen Zusammenhängen
  • interkulturelle Kompetenz

Wünschenswert wäre außerdem (Kann-Kriterien):

  • ein sicherer Umgang mit Microsoft-Office Standardanwendungen

Ihre Aufgaben

Das Aufgabenprofil umfasst folgende Aspekte:  

Die ständige Vertretung (m/w/d) ist zur Erledigung der Aufgaben nicht freigestellt und ist als Erzieher*in in der Gruppe eingesetzt.

Wünschenswert wäre die Bereitschaft der ständigen Vertretung zur Übernahme der Aufgabe als Sicherheitsbeauftragte*r.

Die Sicherstellung und Weiterentwicklung der pädagogischen Qualität in Kindertageseinrichtungen sind durch fachliche, strukturelle sowie gesellschaftspolitische Veränderungen komplexer geworden.

Die ständige Vertretung bildet gemeinsam mit der Leitung ein Tandem und wirkt bei den Qualitätsentwicklungsprozessen mit.

Die Kernaufgaben der Bildung, Betreuung und Erziehung sind in den Bildungsgrundsätzen NRW differenziert worden und sollen ein Beitrag zur Weiterentwicklung eines gemeinsamen Bildungs- und Erziehungsverständnisses im Elementar- und Primarbereich sein. Sie unterstützt die Leitung zum Beispiel bei der Vorbereitung und Durchführung von Teambesprechungen und Studientagen.

Als Leitziel der pädagogischen Arbeit wird eine Bildung von Anfang an, die gesellschaftliche Teilhabe an allen Bildungsprozessen der Kinder im Rahmen von Inklusion, und auch die Beteiligung der Familien im Sinne einer Erziehungspartnerschaft herausgestellt. Die ständige Vertretung nimmt Aufgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit wahr und unterstützt die Leitung bei der konzeptionellen Arbeit in der Kindertageseinrichtung.


Wir bieten Ihnen

Die Stellen sind bewertet nach Entgeltgruppe S 9 Fallgruppe 5 TVöD-SuE (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst im Sozial- und Erziehungsdienst).

Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Eine gesicherte Zukunft durch einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst. Karrieremöglichkeiten je nach Qualifikation und Eignung mit Aufstiegsmöglichkeiten zur Kita-Leitung oder zur Fachberatung.

Ein vielfältiges, eigenes Fort- und Weiterbildungsprogramm für die Beschäftigten in den Kindertageseinrichtungen. Ein kostengünstiges Jobticket.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 1. Juli 2022 unter der Kennziffer 0726/22-51-09 mit mindestens folgenden Unterlagen:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Hochschulzeugnis/se
  • Arbeitszeugnis/se  

an:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Amt für Kinder, Jugend und Familie
510/4 Personalstelle
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln  

oder per E-Mail an das Postfach:

Senden Sie dabei Dokumentdateien möglichst im PDF-Format. Sofern Sie eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskünfte erteilt Frau Hein, Telefon 0221 / 221-99468.


Ihr Einsatzort

Kindertageseinrichtung
Gerhart-Hauptmann-Straße 66a
51067 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Sollten Sie eine Rücksendung der eingereichten Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir als öffentliche Arbeitgeberin unterstützen mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. 


Weitere Informationen


Mach Koeln