Arbeitszeit

41 Stunden

Standort

stadtweit

Vergütung

ab 1.355,68 Euro

Bewerbungsfrist

31. Dezember 2021

Du verfügst über ein abgeschlossenes Studium im Vermessungswesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung? Du möchtest in der Verwaltung Projekte durchführen und überwachen und zusammen mit uns das Stadtbild prägen?

Als Stadtvermessungsoberinspektorin oder Stadtvermessungsoberinspektor (m/w/d) kannst Du aufbauend auf Dein Studium die Beamtenlaufbahn einschlagen und an vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgaben im Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster mitarbeiten!


Erforderlicher Abschluss

Für den Vorbereitungsdienst benötigst Du

  • ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein als gleichwertig anerkanntes Hochschulstudium im Bereich Vermessungswesen oder Geoinformatik zum Stichtag 30. Juni des Bewerbungsjahres oder
  • einen Abschluss als Diplom-Ingenieurin oder -ingenieur (FH) in der Fachrichtung Vermessungswesen oder Geoinformatik zum Stichtag 30. Juni des Bewerbungsjahres

Dauer und Beginn

Du startest zum 1. August eines Jahres und absolvierst den Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des vermessungstechnischen Dienstes (ehemals gehobener vermessungstechnischer Dienst) innerhalb von 18 Monaten. 


Bezahlung

Im Beamtenstatus erhältst Du monatlich Anwärterbezüge in Höhe von 1.355,68 Euro brutto (Stand 2021). Anwärterinnen und Anwärter des vermessungstechnischen Dienstes erhalten im Einstellungsjahrgang 2021 zusätzlich einen monatlichen Anwärtersonderzuschlag in Höhe von 70 Prozent der Anwärterbezüge.

Du erhältst zusätzliche Zuschläge, wenn Du verheiratet bist und/oder Kinder hast. Außerdem zahlen wir Dir zusätzlich zu Deinen Bezügen vermögenswirksame Leistungen.

Urlaub

  • 30 Tage pro Jahr
  • jährliche Zeit-Gutschrift von fünf Stunden (BA-Tag)
  • Schwerbehinderte erhalten zusätzlich fünf Tage Sonderurlaub pro Jahr

Theorie

Die theoretischen Grundlagen lernst Du am Studieninstitut Wuppertal:

  • Vier Wochen Blockunterricht zu Beginn und
  • 12 Wochen Blockunterricht am Ende der Ausbildung

Dich erwarten als Unterrichtsinhalte:

  • Landesvermessung
  • Liegenschaftskataster
  • Bodenordnung
  • Rechtsgrundlagen
  • Baustoffkunde

Praxis

Während des Vorbereitungsdienstes bist Du im Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster in Deutz eingesetzt und wirst von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern betreut.

Dich erwarten von Beginn an spannende Aufgaben. So führst Du beispielsweise Vermessungsarbeiten durch, die bei der Ausweisung von Verkehrswegen oder Bauland relevant sind. Du arbeitest mithilfe moderner satelliten- und computergestützten Techniken sowie klassischer Vermessungsgeräten und ermittelst hiermit beispielsweise Grundstücksgrenzen, indem Du Ausschnitte der Erdoberfläche abbildest.

Neben den vermessungstechnischen Aufgaben wirkst Du bei interessanten planerischen und konzeptionellen Projekten mit und berücksichtigst hierbei rechtliche, organisatorische, technische und betriebswirtschaftliche Gesichtspunkte.

Du lernst bei uns:

  • die Aufgaben und Organisation des Liegenschaftskatasters
  • wie Liegenschafts- und Katastervermessungen vorbereitet, durchgeführt und ausgewertet werden
  • flurstücksbezogene digitale Informationssysteme kennen
  • rechtliche Grundlagen zu Liegenschaften und zur Landesvermessung
  • wie Du Grundstückswerte ermittelst
  • wie Geodatenmanagement funktioniert
  • öffentliches Baurecht, Raumordnung, Bauleitplanung und Bodenordnung
  • die Anwendung digitaler geotopografischer Informationssysteme
  • die Herstellung und Fortführung sowie Anwendung von topografischen Kartenwerken in analoger und digitaler Form
  • Kenntnisse im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
  • vieles mehr

Du bringst mit

  • ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein als gleichwertig anerkanntes Hochschulstudium im Bereich Vermessungswesen oder Geoinformatik zum Stichtag 30. Juni des Bewerbungsjahres oder
  • einen Abschluss als Diplom-Ingenieurin oder -ingenieur (FH) in der Fachrichtung Vermessungswesen oder Geoinformatik zum Stichtag 30. Juni des Bewerbungsjahres sowie
  • die deutsche Staatsangehörigkeit, die eines EU-Mitgliedstaates oder die Staatsangehörigkeit von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz und Du bist bei Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe nach dem 18-monatigen Vorbereitungsdienst nicht älter als 42 Jahre.

Deine Vorteile

  • sichere Verbeamtung ab Ausbildungsbeginn
  • ausgewogene Work-Life-Balance
  • vielfältige Aufgabenbereiche
  • Aufstieg innerhalb des gehobenen vermessungstechnischen Dienstes
  • Aufstiegsmöglichkeit in den höheren vermessungstechnischen Dienst bei besonderer Bewährung und Befähigung
  • individuelle Betreuung durch kompetente Ausbilderinnen und Ausbilder
  • attraktive Vergütung nach Besoldungsrecht
  • gleitende Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub
  • Studienfahrten und Praktika im Ausland
  • exklusives und kostenloses Sportangebot für Auszubildende
  • vergünstigtes JobTicket

Deine Bewerbung

Lust auf Karriere? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung!

Fragen zum Berufsbild beantworten wir Dir gerne unter 0221 / 221-25735.

Informationen zum Bewerbungsverfahren erhältst Du unter 0221 / 221-26353.

Du kannst Dich online mit dem nachfolgenden Formular oder schriftlich in Papierform bewerben. Die Online-Bewerbung wird bevorzugt.

Bitte beachte: Aufgrund des erhöhten Bewerbungsaufkommens können derzeit ausschließlich Bewerbungen über das Bewerbungsformular angenommen werden.


Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Frauen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und des Frauenförderplans der Stadt Köln bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Migrantinnen und Migranten sind willkommen.


Kontakt

Lerne unser Team kennen, wir sind immer für Dich da!