Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG9a

Bewerbungsfrist

26. Januar 2022

Köln ist die größte Stadt in NRW und unser Bauaufsichtsamt das zweitgrößte in ganz Deutschland. In unserer wachsenden Metropole gibt es vielfältige Herausforderungen, bei denen wir die Unterstützung motivierter Mitarbeiter*innen benötigen.  

Die Bauaufsicht trägt große Verantwortung für unsere Bürger*innen, bei der Umsetzung der städtebaulichen Ziele, der Gestaltung des öffentlichen Raumes sowie der Sicherung von Brandschutz und Standsicherheit.  

Mach Köln lebenswerter!


Ihr Profil

Sie bringen mit  

Sie bringen eine Ausbildung zum*zur staatlich geprüften Bautechniker*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Hochbau mit. Auf diese Ausbildung kann verzichtet werden, wenn ein Meistertitel für folgende Berufe vorliegt: Maurer*in (m/w/d), Betonbauer*in (m/w/d) oder Zimmer*in (m/w/d).  

Worauf es uns noch ankommt

  • sie bringen praktische Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Brandschutz mit
  • hohe Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft und Zielorientierung
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • gute Teamorientierung, Kommunikations- sowie Kooperationsfähigkeit
  • sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • der sichere Umgang mit den Microsoft-Office-Standardanwendungen sowie gute digitale Kompetenz
  • der Besitz des Führerscheins der Klasse B beziehungsweise 3 (alt)

Ihre Aufgaben

Wir suchen eine*n neue*n Mitarbeiter*in für den Fachbereich Brandschutz im Bestand, Nachkontrollen nach Wiederkehrenden Prüfungen.

Sie 

  • bearbeiten Mitteilungen der Berufsfeuerwehr nach Brandverhütungsschauen und Altbaubegehungen, sonstige Anzeigen Dritter zu brandschutztechnischen Mängeln in bestehenden Gebäuden, Mitteilungen von Prüfsachverständigen für technische Anlagen oder von bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern
  • überprüfen und bewerten die baurechtliche Genehmigungslage für die betroffenen Gebäude
  • erstellen Anhörungen zur Beseitigung von Mängeln in Bestandsgebäuden und führen den Schriftverkehr mit den Verantwortlichen
  • überprüfen vor Ort die Umsetzung der geforderten brandschutztechnischen Maßnahmen
  • führen örtliche Nachkontrollen in großen Sonderbauten nach den Wiederkehrenden Prüfungen durch

Wir bieten Ihnen

 

Wir bieten Ihnen einen nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9a Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet.

Die Gehaltsspanne in Entgeltgruppe 9a (TVöD-VKA) liegt zurzeit zwischen 3.014,89 EUR (Erfahrungsstufe 1) und 4.182,75 EUR (Erfahrungsstufe 6). Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen eine gute Work-Life-Balance, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten stehen Ihnen grundsätzlich offen. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, die Möglichkeit eines Jobtickets, die Übernahme von Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie die Möglichkeit einer attraktiven Betriebsrente (ZVK). 

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 26. Januar 2022 unter der Kennziffer 1376/21-05-IsEn an:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-07)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln  

oder bevorzugt


Ihre Ansprechperson

Für Fragen zu den Vorteilen einer Beschäftigung bei der Stadt Köln oder zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Endrikat, 0221 / 221-27107, gerne zur Verfügung.

Weitere Auskunft zur vakanten Stelle erteilt Frau Speck unter der Nummer 0221 / 221-23020.


Ihr Einsatzort

Bauaufsichtsamt der Stadt Köln
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) - zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln