Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Innenstadt Altstadt/Nord

Stellenbewertung

EG11/A11

Bewerbungsfrist

25. August 2021

Die Stadt Köln ist eine der größten und attraktivsten Arbeitgeberinnen der Region. Das Amt für Informationsverarbeitung stellt hierbei mit über 400 Mitarbeitenden die zentrale IT-Dienstleistung der Stadtverwaltung Köln.

Mach Köln digitaler!

Das Amt für Informationsverarbeitung wächst und entwickelt stetig neue Produkte und Dienstleistungen. Insbesondere die SAP-Landschaft der Stadt Köln wurde über Jahre stetig ausgebaut und um zahlreiche Module erweitert. SAP hat sich mehr und mehr zu einer strategischen Lösungsplattform und einem Unternehmensinformationssystem für die Stadt Köln entwickelt. Um diesen Anforderungen auch in Zukunft gerecht zu werden, wurde ein Competence Center SAP aufgebaut. Nehmen Sie aktiv teil und verbessern die Verwaltung, die sich anspruchsvollen Herausforderungen gegenüber sieht.

Sie wollen die Prozesse in der Personalwirtschaft und IT-Lösungen in einem dynamischen und modernen Umfeld mitgestalten?

Wir suchen ab sofort und unbefristet eine*n engagierte*n und verantwortungsbewusste*n SAP HCM Spezialist*in zur innovativen Mitarbeit im Competence Center SAP der Stadt Köln.

Bewerben Sie sich, es erwartet Sie ein engagiertes Team mit sechs Kolleg*innen.


Ihr Profil

Sie bringen ein abgeschlossenes Studium (Fach-/Hochschule Diplom oder Bachelor) in einer der Aufgabenwahrnehmung dienlichen Fachrichtung (zum Beispiel Informatik oder Wirtschaftsinformatik) mit

oder

Sie verfügen über nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

Was uns noch wichtig ist:

Sie …

  • bringen fundierte Kenntnisse über die in der Personalwirtschaft im Einsatz befindlichen SAP-Module mit
  • haben nachgewiesene Erfahrungen bei der Durchführung von Projekten
  • prägt ein hohes Maß an Eigeninitiative sowie Verantwortungsbewusstsein
  • sind flexibel und schrecken nicht vor zeitweise höheren Belastungen zurück
  • arbeiten gerne im Team, sind kommunikativ und geschickt in Verhandlungen, wobei Kommunikation und Interaktion für Sie mehr bedeutet als das Versenden von E-Mails

Ihre Aufgaben

Sie …

  • verantworten im Themengebiet SAP-Personalmanagement die Weiterentwicklung und Innovationen für die Schwerpunkte Gehaltsabrechnung und Zeitwirtschaft    
  • definieren Standards, programmieren und begleiten das Customizing
  • sind Anlaufstelle bei Beratungsbedarf und kümmern sich um das Anforderungs- sowie Patchmanagement
  • planen und setzen IT-Lösungen auf Basis technischer und fachlicher Vorgaben um
  • betreuen das Testmanagement und sind als Projektleitung für die eigenverantwortliche Erstellung von IT-Konzepten und -Planungsunterlagen verantwortlich.

Wir bieten Ihnen

Ein zukunftssicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes bei einer geregelten wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte beziehungsweise 41 Stunden bei Verbeamtung.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVöD IKT (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, Informations- und Kommunikationstechnologie). Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 11 (TVöD-VKA) zurzeit jährlich zwischen 45.197 EUR (Erfahrungsstufe 1) und 68.176 EUR (Erfahrungsstufe 6).
Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Die Vergütung erfolgt bei Beamt*innen nach Besoldungsgruppe A 11, Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, ehemals gehobener Dienst).

Darüber hinaus bieten wir Ihnen als attraktive Arbeitgeberin:

  • eine attraktive Betriebsrente und regelmäßige Tariferhöhungen
  • zusätzlich zur tariflichen Jahressonderzahlung eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten
  • ein strukturiertes Onboarding
  • flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten zum HomeOffice und mobilem Arbeiten, gesunde Work-Life-Balance
  • Betriebssport und Gesundheitsmanagement
  • ein modernes, klimatisiertes Dienstgebäude mit gehobener Ausstattung in zentraler Lage
  • diverse Fortbildungen sowie interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten,
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • auf Wunsch ein Jobticket oder ggf. die Möglichkeit eines Tiefgaragenstellplatzes

Ihre Bewerbung

Wenn wir Sie neugierig gemacht haben, freuen wir uns auf Ihre Fragen und Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 179-21-05-SuLa bis spätestens 25. August 2021 über den folgenden Bewerbungslink:


Ihre Ansprechperson

Weitere fachliche Auskünfte erhalten Sie von Herrn Thiede, Telefon 0221 / 221-25947 oder Frau Wolff, Telefon 0221 / 221-31600.

Fragen zum Verfahren, unseren Vorteilen oder zur Online-Bewerbung beantwortet Ihnen gerne Frau Lambertz, Telefon 0221 / 221-31883.


Ihr Einsatzort

Amt für Informationsverarbeitung
Enggasse 2
50668 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung durch die Kultusministerkonferenz beizufügen.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY-Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln