Arbeitszeit

19,5/20,5 Stunden

Standort

Kalk

Stellenbewertung

EG9c/A10

Bewerbungsfrist

3. November 2021

© Stadt Köln

Sie sind eine kommunikationsstarke Persönlichkeit, schaffen gerne Strukturen und sind auf der Suche nach einer Tätigkeit, bei der Sie Ihr Organisationstalent unter Beweis stellen können?  

Dann bewerben Sie sich jetzt und werden Teil der größten Kommunalverwaltung in Nordrhein-Westfalen.

Beim Amt für Soziales, Arbeit und Senioren ist im Dienstleistungszentrum ResoDienste eine halbe Stelle als Sachbearbeiter*in (m/w/d) im Bereich Fachplanung und Übergreifende Aufgaben zu besetzen.  

Im Amt für Soziales, Arbeit und Senioren steht der Mensch im Mittelpunkt. Für wohnungslose Menschen und Personen in besonderen sozialen Schwierigkeiten wurde das Dienstleistungszentrum ResoDienste gegründet. Neben Resozialisierungshilfen für Wohnungslose erbringen die ResoDienste auch die Grundsicherungsleistungen für Arbeitssuchende für diesen besonderen Personenkreis.  

Die Sachbearbeitung im Bereich Fachplanung und Übergreifende Aufgaben nimmt neben der Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten des Dienstleistungszentrums insbesondere auch Aufgaben im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, Trägersachbearbeitung, Kostenmanagement und im organisatorischen Bereich wahr.


Ihr Profil

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor oder (FH) Diplom)

  • der Verwaltungswissenschaften
  • in Public Administration/Management
  • der Rechtswissenschaften oder
  • der Wirtschaftswissenschaften  

oder

  • als Tarifbeschäftigte*r über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei oder
  • als Beamt*in über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes

Worauf es uns noch ankommt:

Sie …

  • sind kommunikationsstark
  • besitzen Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • sind eigeninitiativ und zeichnen sich durch eine selbstständige Arbeitsweise aus
  • sind sorgfältig und innovativ und
  • bringen Interkulturelle Kompetenz mit

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse des Sozialleistungsrechts (Sozialgesetzbücher Zweites und Zwölftes Buch (SGB II und SGB XII))
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Trägern
  • zeitliche Flexibilität, da die Gremiensitzungen regelmäßig in den Nachmittags- und/oder Abendstunden stattfinden

Ihre Aufgaben

Sie …

  • bearbeiten Grundsatzangelegenheiten des Dienstleistungszentrums
  • pflegen Arbeitshilfen, Listen, Kennzahlen, Statistiken und Berichtswesen
  • sind verantwortlich für das Kostenmanagement und die Trägersachbearbeitung
  • unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit für das Dienstleistungszentrum
  • bereiten Stellungnahmen und Pressemitteilungen vor
  • koordinieren die Vor- und Nachbereitung, Einladung, Raumbuchung und Protokollführung in Gremien der Wohnungslosenhilfe

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 9c TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz Nordrhein-Westfalen). 

Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 beziehungsweise 20,5 Stunden.  

Neben eines umfassenden Onboardings mit internen Schulungsmöglichkeiten, bieten wir u. a. gute Entwicklungsperspektiven, verschiedene Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Mobiles Arbeiten ist bei entsprechend flexibler Arbeitszeitgestaltung möglich. Weiterhin besteht das Angebot des Erwerbs eines vergünstigten Job-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr oder eines Parkplatzes.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 3. November 2021 unter der Kennziffer 0915/21-02-KaWa an:  

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-02)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt hier online bewerben:


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Walther, Telefon: 0221 / 221-25747.


Ihr Einsatzort

Amt für Soziales, Arbeit und Senioren
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Senden Sie dabei Dokumentdateien bitte möglichst im pdf-Format.  

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.  

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln