Arbeitszeit

41 Stunden

Standort

Nippes Longerich

Stellenbewertung

A 11 + FWZ

Bewerbungsfrist

10. Juli 2022

Bei der Berufsfeuerwehr ist ab sofort eine Stelle als Sachbearbeiter*in (m/w/d) für die Planung, Integration, Entwicklung und Betreuung des Medienvisualisierungssystems zu besetzen.

Köln ist als größte Stadt in NRW und als viertgrößte Stadt Deutschlands eine bedeutende und moderne Wirtschafts-, Medien-, Bildungs-, Kultur- und Sportmetropole.

Die Feuerwehr Köln ist für die Notfallversorgung für die Millionenstadt Köln zuständig. Als Teil der städtischen Sicherheitsarchitektur bietet die Feuerwehr Köln Gefahrenabwehr aus einer Hand. Die Kombination aus medizinischer und technischer Gefahrenabwehr, Bevölkerungsschutz und Rettungsdienst gewährleistet ein hohes Versorgungsniveau für die Menschen in Köln. Mit rund 3.060 haupt- und ehrenamtlichen Angehörigen zählt die Feuerwehr Köln zu den größten Feuerwehren in Deutschland. Unter dem Dach der Feuerwehr Köln arbeiten hauptamtliche und ehrenamtliche Einsatzkräfte, Hilfsorganisationen und Leistungserbringer*innen sowie Vertragspartner*innen in der Luftrettung eng zusammen. Die Feuerwehr Köln steht für Vielfalt, interdisziplinäre Zusammenarbeit und Teamgeist.

Die Stelle ist in der Abteilung „Informationssysteme“ als Sachbearbeitung (m/w/d) für die Planung, Integration, Entwicklung und Betreuung des Medienvisualisierungssystems in der Sachgruppe Software und Datenbankmanagementsysteme zu besetzen. Die Abteilung betreut bei der Feuerwehr sowohl die IT-Systeme der Verwaltung als auch die IT-Technik für den Einsatzdienst.


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird:

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt für Beamt*innen des feuerwehrtechnischen Dienstes (ehemals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst)
  • die uneingeschränkte feuerwehrtechnische Einsatzdiensttauglichkeit
  • entsprechend der gesetzlichen Regelung machen wir darauf aufmerksam, dass die Einstellung in ein Arbeitsverhältnis nur unter dem Nachweis einer vollständigen Covid-19-Immunisierung erfolgen kann  

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Kenntnisse über technische Zusammenhänge im Bereich der Informationstechnik
  • Praktische Erfahrung in der Projektarbeit
  • Kenntnisse zur Organisation der Berufsfeuerwehr Köln
  • gute Teamorientierung und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick (zum Beispiel mit internen Stellen und externen Beteiligten)
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • hohe Umsichtigkeit, Zuverlässigkeit und Arbeitsqualität
  • Fähigkeit zum selbstständigen, serviceorientierten Arbeiten
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft
  • Initiative, Anpassungsfähigkeit und gute Belastbarkeit sowie Entscheidungsbereitschaft
  • gute Innovationsfähigkeit sowie kreatives Denken
  • Bereitschaft, die Arbeitszeit projektbezogen und bei besonderen Anlässen auch flexibel zu gestalten
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Fortbildung
  • Interkulturelle Kompetenz  

Wünschenswert:

  • gute Kenntnisse im Umgang mit den Office-Produkten (Word, Excel, Outlook, Access)
  • Kenntnisse über das aktuelle Vergaberecht und dessen Anwendung

Ihre Aufgaben

  • Betreiben des Systems MIMVis (Medien- und Informationsmanagement sowie Visualisierung)
  • Konzeptionieren, Beschaffen sowie Inbetriebnehmen des Nachfolgesystems ("MIMVis 2.0") in Abstimmung mit den Nutzer*innen
  • Ausüben des Projektmanagements 
  • Unterstützen bei der Projektüberwachung und -steuerung
  • Planen und Durchführen von Projektbesprechungen
  • Unterstützen bei der Entwicklung eines Betriebskonzeptes
  • Weiterentwickeln des Systems in Abstimmung mit den Nutzer*innen
  • Planen, Koordinieren und Durchführen von Schulungsmaßnahmen
  • Führen der System- und Projektdokumentation
  • Berücksichtigen sowie Beschreiben von Schnittstellenanforderungen zum Einsatzleitsystem beziehungsweise zum Datawarehouse 
  • Koordinieren der Dienstleistenden beziehungsweise Auftragnehmer*innen sowie SPoC
  • Abstimmen mit internen und externen Bedarfstragenden 
  • 25 Prozent Einsatzdienst gemäß Einsatzdienstkonzept

Wir bieten Ihnen

Sie erwartet eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit – grundsätzlich im Tagesdienst.

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 11 + FWZ Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Landesbesoldungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW).

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt insgesamt 41 Stunden (beziehungsweise altersangepasst verringert). Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Neben guten Entwicklungsperspektiven und -möglichkeiten durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bieten wir die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen und flexible Arbeitszeiten im Rahmen der gültigen Dienstvereinbarungen.

Neben 30 Urlaubstagen pro Jahr erhalten Sie weitere Freistellungen wie zum Beispiel einen Brauchtumstag (Rosenmontag).

Die Berufsfeuerwehr Köln verfügt über ein Betriebliches Gesundheitsmanagement und ein Psychosoziales Unterstützungsteam.

Weiterhin besteht das Angebot des Erwerbs eines vergünstigten Job-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr.

Ihre Bewerbung

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, sich der Herausforderung zu stellen, dann bewerben Sie sich über unser Online-Portal unter der Kennziffer 17-22-37 bis spätestens 10. Juli 2022.

Alternativ senden Sie Ihre Unterlagen in der genannten Frist per Post zu. Bitte senden Sie alle Unterlagen ausschließlich als Kopie, da wir keine Bewerbungsunterlagen zurücksenden. Senden Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen als lose Blattsammlung ohne Bewerbungsmappe bitte an folgende Anschrift:

Stadt Köln
Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
370/13 – Bewerberservice
Scheibenstraße 13
50737 Köln


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilen Herr Richmann, Telefon 0221 / 9748-31000 oder Herr Erben, Telefon 0221 / 9748-31300.

Informationen zur Online-Bewerbung und zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen Frau Halfer, Telefon 0221 / 9748-88881.


Ihr Einsatzort

Berufsfeuerwehr - Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Scheibenstraße 13
50737 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stadt Köln fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von Personen of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Sie ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Die Stadt Köln als öffentliche Arbeitgeberin unterstützt mit ihrer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.  


Weitere Informationen


Mach Koeln