Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Ehrenfeld

Stellenbewertung

EG10/A11

Bewerbungsfrist

14.08.2022

Beim Amt für Zusatzversorgung und Beihilfe ist ab sofort eine Stelle als Sachbearbeiter*in Finanzwesen und Kapitalanlagen (m/w/d) zu besetzen.  

Die Zusatzversorgungskasse (ZVK) der Stadt Köln hat die Aufgabe, den Beschäftigten ihrer heute 40 Mitglieder eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung zu gewähren. Sie ist ein unselbständiges Sondervermögen der Stadt Köln. Die Stadt Köln ist das kassentragende Mitglied.  

Aufgrund der bestehenden Regelungen in der Satzung der Zusatzversorgungskasse wird bei ihr seit dem Jahr 2003 über einen Zusatzbeitrag ein Kapitalstock für die Abdeckung der Anwartschaften mit einem aktuellen Barwert von circa 3 Milliarden Euro aufgebaut. Derzeit verfügt die Zusatzversorgungskasse über ein Vermögen in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro. Bis zum Jahr 2030 soll das Vermögen auf mehr als 2 Milliarden Euro steigen.  

Das stetig wachsende Vermögen der Zusatzversorgungskasse erfordert neben einer qualifizierten Anlage am Kapitalmarkt durch das Kapitalanlagenmanagement eine sorgfältige kaufmännische und buchhalterische Verwaltung der Kapitalanlagen im Finanzwesen der Kasse. Dieses bildet das Back-Office für die gesamten Kapitalanlagen. Daneben sind hier alle mit dem Sondervermögen verbundenen finanztechnischen Aufgaben wahrzunehmen.

Sie sind..

  • engagiert, gewissenhaft und kommunikativ?
  • Darüber hinaus haben Sie gute Englischkenntnisse und verfügen über mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Finanzwesen, Buchhaltung und Kapitalanlagen?

Dann bewerben Sie sich jetzt!


Ihr Profil

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor oder (FH-) Diplom)

  • der Verwaltungswissenschaften
  • in Public Administration/Management
  • der Rechtswissenschaften
  • der Wirtschaftswissenschaften in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen Erfahrung im Bereich des Finanzwesens
  • als Diplom Finanzwirt*in

oder

  • als Tarifbeschäftigte*r über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei

oder

  • als Beamt*innen über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes

Worauf es uns noch ankommt:

Sie...

  • verfügen über eine mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Finanzwesen, Buchhaltung und Kapitalanlagen
  • haben gute Kenntnisse in der Erstellung von Jahresabschlüssen und Wirtschaftsplänen
  • kommunizieren sicher mit Wirtschaftsprüfer*innen, Banken, Verwahrstellen et cetera
  • haben ausführliche Kenntnisse von Vorschriften im Finanz- und Rechnungswesen (HGB, et cetera)
  • haben eine schnelle Auffassungsgabe
  • arbeiten selbstständig aber trotzdem teamorientiert
  • sind innovativ
  • arbeiten effizient und ergebnisorientiert
  • sind belastbar
  • haben Erfahrung mit Makro-Programmierung in Excel
  • verfügen über gute Englisch-Kenntnisse  

Wünschenswert wären:

  • Einschlägige Qualifikation im Bereich Finanzbuchhaltung
  • Bereitschaft zur fachlichen Fortbildung und Fortbildung in den zur Aufgabenerledigung erforderlichen EDV-Anwendungen
  • Bereitschaft, die Arbeitszeit entsprechend der Funktion und Aufgabenstellung flexibel zu gestalten
  • Interkulturelle Kompetenz

Ihre Aufgaben

  • Vorbereitung und Erstellung der Wirtschaftspläne und Jahresabschlüsse für die Pflicht- und die freiwillige Versicherung sowie des Geschäftsberichts der ZVK
  • Planung und Begleitung von Prüfungen durch Externe und Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfer*innen, Banken, Verwahrstellen et cetera
  • Verwaltung der Kapitalanlagen einschließlich Direktanlagenbestand
  • Durchführung von Kapitalabrufen, Wertpapierkäufen und –verkäufen
  • Pflege der Datenbanken
  • Allgemeine Finanzangelegenheiten der ZVK
  • Liquiditätsplanung
  • Berechnung von Erträgen in der Kapitalanlage, Überwachung der Zinserträge
  • Buchhaltung nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) für die ZVK, einschließlich sämtlicher Buchungsverfügungen und Zahlungsvorgänge
  • Wochen- und Monatsabschlüsse in der Buchhaltung
  • Aufbereitung der Zahlbarmachung der monatlichen Rentenzahlung sowie Abwicklung der Ruhegeldverordnung (RVO)
  • Meldewesen

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 10 TVÖD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals gehobener Dienst).  

Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.  

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Tarifbeschäftigte 39 und bei Beamt*innen 41 Stunden.  

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. 

Neben eines umfassenden Onboardings mit internen Schulungsmöglichkeiten, bieten wir unter anderem gute Entwicklungsperspektiven, verschiedene Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Weiterhin besteht das Angebot des Erwerbs eines vergünstigten Job-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr oder eines Parkplatzes.

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter der Angabe der Kennziffer 904/22-02_CiJa bis spätestens 14. August 2022 unter folgender Adresse:  

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/2-02)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln  

Oder bevorzugt als Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal!


Ihre Ansprechperson

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Hoenigmann, Telefon 0221 / 221-22204.

Allgemeine und organisatorische Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Janssen, Telefon 0221 / 221-25009.


Ihr Einsatzort

Amt für Zusatzversorgung und Beihilfe
Parkgürtel 24
50823 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Bitte fügen Sie Ihrem Bewerbungsanschreiben einen aktuellen Lebenslauf sowie weitere aussagekräftige Dokumente, zum Beispiel (Arbeits-) Zeugnisse, gegebenenfalls Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen und einer Modulübersicht Ihres Studienabschlusses bei.

Bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung (Gleichwertigkeit mit deutschen Abschlüssen) und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben. 

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln