Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Kalk

Stellenbewertung

EG9c/A10

Bewerbungsfrist

2.September 2022

In der Schwerbehindertenstelle (Bürgeramt Chorweiler, Nebenstelle Kalk) ist ab sofort eine Stelle als Sachbearbeiter*in (m/w/d) zu besetzen.  

Räumlich ist das Aufgabengebiet in modernen und attraktiven Büros in der Dillenburger Straße 27, ein Anbau des Kalk-Karrees, untergebracht.

Das verkehrsgünstig gelegene Kalk-Karree ist mit dem öffentlichen Personennahverkehr, Linien 1, 9, 159, Haltestelle Kalk Post oder Kalk Kapelle, sowie 150, Haltestelle Kalk-Karree und S-Bahn S 12, S 13, RB 25 Haltestelle Trimbornstraße zu erreichen.

Die Aufgabe ist als Pflichtaufgabe vom Land Nordrhein-Westfalen auf die Kommunen und damit auch auf die Stadt Köln übertragen worden und organisatorisch beim Bürgeramt Chorweiler angegliedert.  

Die Aufgaben richten sich nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) – Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen sowie dem SGB I (allgemeiner Teil), dem SGB X (Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz) und dem Sozialgerichtsgesetz (SGG) und beinhalten im Wesentlichen die Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) und gesundheitlicher Merkmale.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere engagierten und motivierten Mitarbeiter*innen im Team unterstützen würden.

Möchten Sie gemeinsam mit den Kolleg*innen behinderte Menschen bei Ihren Anliegen unterstützen?       

Wir würden uns über Ihr Interesse freuen.


Ihr Profil

Wir erwarten von Ihnen:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (mindestens Bachelor oder FH-Diplom)
    • der Verwaltungswissenschaften
    • in Public Administration/Management
    • der Rechtswissenschaften
    • der Betriebswirtschaftslehre  

oder Sie verfügen:

  • als Tarifbeschäftigte*r über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei (ehemals Angestelltenlehrgang zwei) oder
  • als Beamt*in über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst)

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Gute Auffassungsgabe
  • Gute Ausdrucksfähigkeit
  • Bereitschaft Führungsaufgaben zu übernehmen
  • Flexibilität
  • Hohe Leistungs- und Kooperationsbereitschaft
  • Logisches Denkvermögen und Abstraktionsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Durchsetzungsvermögen
  • Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Servicebereitschaft sowie Einfühlungsvermögen im Umgang mit dem Publikum
  • Interkulturelle Kompetenz, Inklusions- und Genderkompetenz    

Das Aufgabengebiet erfordert darüber hinaus die Fähigkeit, komplexe Problemlagen schnell zu erfassen und adäquate Lösungen herbeizuführen. Außerdem wird von den Bewerber*innen die Fähigkeit und Motivation erwartet, sich in die Materie des Schwerbehindertenrechts sowie die eingesetzte SAP Fachanwendung einzuarbeiten. Zum Aufgabengebiet gehört auch die Unterstützung der Anwenderbetreuung.  

Wünschenswert ist:

  • Kenntnisse im Umgang mit den Microsoft – Office – Anwendungen
  • Übung in der Beantwortung von Anfragen von Bürger*innen
  • Kenntnisse über die Strukturen und Abläufe in der Verwaltung    

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Bearbeitung von Widerspruchsverfahren (Abhilfeverfahren, Widerspruchsvorlagen für die Bezirksregierung Münster)
  • Nachprüfungen von Amts wegen bezüglich der Änderung von Verhältnissen
  • Sachverhaltsaufklärung (unter anderem Anfordern von fehlenden Unterlagen, Anfordern und Abrechnen von Befundberichten, Einschaltung des ärztlichen Dienstes)
  • Rücknahmen und Aufhebungen von Verwaltungsakten (inklusive der Herabsetzung des Grades der Behinderung (GdB) und Entziehung von Merkzeichen)
  • Entscheidung über Anträge und Bescheiderteilung in bestimmten, schwierigen Fällen
  • Beratung des Publikums (telefonisch)

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 10 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals gehobener Dienst) beziehungsweise Entgeltgruppe 9c TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).  

Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 0785/22-02-BjKr  bis spätestens zum 2. September 2022 auf dem Postweg an:

Bürgeramt Chorweiler
Pariser Platz 1
50765 Köln

oder per E-Mail an:

 


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskunft erteilen Ihnen Frau Tillmann, 0221 / 221-30761 und Herr Heller, 0221 / 221-30763.


Ihr Einsatzort

Stadt Köln - Bürgeramt Chorweiler, Nebenstelle Kalk
Dillenburger Straße 27
51103 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und –formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 


Weitere Informationen


Mach Koeln