Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG9c / A10

Bewerbungsfrist

13. Juli 2022

© Stadt Köln

Sie interessieren sich für personalrechtliche Themen und möchten dazu beitragen, dass sich Ihre bestehenden und zukünftigen Kolleg*innen rundum wohl bei uns fühlen?

Dafür bringen Sie Persönlichkeit sowie Kommunikationsstärke mit und Serviceorientierung und eigenverantwortliches Arbeiten sind für Sie keine Fremdworte?  

Dann bewerben Sie sich jetzt und werden Teil der größten Kommunalverwaltung in Nordrhein-Westfalen.

Wir suchen ab sofort eine*n dezentrale*n Personalsachbearbeiter*in (m/w/d) im Bereich Zentrale Verwaltung beim Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen.  

Das Amt gehört zum Geschäftsbereich des Dezernates Finanzen und Recht und ist derzeit mit etwa 120 Mitarbeiter*innen in drei Abteilungen (Verwaltung und Versicherungsangelegenheiten, Rechtsberatung und Führung von Rechtsstreitigkeiten sowie Vergabe) gegliedert.

Als internes Dienstleistungsamt berät es nahezu alle städtischen Dienststellen in zivil- und öffentlich-rechtlichen sowie in vergabe- und versicherungsrechtlichen Fragestellungen.  

Die Abteilung "Zentrale Verwaltung" ist dabei die erste Anlaufstelle des Amtes und gewährleistet die personellen, organisatorischen und materiellen Rahmenbedingungen für die Erledigung der Fachaufgaben des Amtes.

Als Mitarbeiter*in (m/w/d) sind Sie neben den allgemeinen dezentralen Personalangelegenheiten auch für interne und externe Stellenbesetzungsverfahren, die Betreuung der Schiedspersonen und Schöffen sowie ehrenamtlichen Richter*innen im Stadtgebiet Köln zuständig.


Ihr Profil

So passen wir zusammen:

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor oder FH-Diplom)

  • der Verwaltungswissenschaften
  • in Public Administration
  • der Rechtswissenschaften oder
  • der Betriebswirtschaftslehre  

oder

  • als Tarifbeschäftigte*r über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei oder
  • als Beamt*in über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes.

Worauf es uns noch ankommt:

Sie …

  • sind kommunikationsstark und serviceorientiert
  • bringen Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft mit
  • besitzen Organisationsgeschick und sind teamorientiert
  • sind geschickt in Verhandlungssituationen und bringen analytisches Denkvermögen mit
  • besitzen Interkulturelle Kompetenz

Ihre Aufgaben

So bringen Sie sich ein und uns voran:  

Sie…

  • bearbeiten personalwirtschaftliche und personalrechtliche Angelegenheiten und unterstützen die Fachabteilungen sowie Mitarbeiter*innen des Amtes
  • koordinieren und führen Stellenbesetzungsverfahren sowie Amtsbesetzungsverfahren der Schiedsleute, Schöffen und ehrenamtlichen Richter*innen durch
  • kümmern sich um die Einstellung und Einsatzkoordination von geringfügig Beschäftigten und Auszubildenden in Zusammenarbeit mit dem Personal- und Verwaltungsmanagement sowie den Fachabteilungen
  • wirken bei Personalgewinnungs- und erhaltungsmaßnahmen sowie in Organisationsangelegenheiten mit
  • erstellen interne und externe Schulungskonzepte
  • unterstützen in allen Angelegenheiten von Arbeits- und Gesundheitsschutz, Gefährdungsbeurteilungen und Unfallverhütungsmaßnahmen der Dienststelle
  • sind Ansprechpartnerin für das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) der Dienststelle

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 9c TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz Nordrhein-Westfalen).

Die Einstellung erfolgt unbefristet und die Eingruppierung gemäß der tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 beziehungsweise 41 Stunden.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.  

Neben eines umfassenden Onboardings mit internen Schulungsmöglichkeiten, bieten wir u. a. gute Entwicklungsperspektiven, verschiedene Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Weiterhin besteht das Angebot des Erwerbs eines vergünstigten Job-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr oder eines Parkplatzes.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 13. Juli 2022 unter der Kennziffer 0558/22-02-KaWa an:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-02)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt:


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Walther, Telefon 0221 / 221-25747.


Ihr Einsatzort

Stadt Köln - Amt für Recht, Vergabe und Versicherung
Willy-Brandt-Platz 3
50679 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Senden Sie dabei Dokumentdateien bitte möglichst im PDF-Format.  

 

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung.

Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können.

Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.  


Weitere Informationen


Mach Koeln