Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG9a

Bewerbungsfrist

01. Oktober 2021

© Stadt Köln

Köln ist die größte Stadt in NRW und die viertgrößte Stadt Deutschlands. Wir sind die zweitgrößte Bauaufsicht in Deutschland. In der wachsenden Metropole Köln gibt es vielfältige architektonische Herausforderungen (unter anderem zu Bauvorhaben für Wohnen, Gewerbe und Infrastruktur). Die Bauaufsicht trägt große Verantwortung bei der Umsetzung der städtebaulichen Ziele, der Gestaltung des öffentlichen Raumes sowie der Sicherung von Brandschutz und Standsicherheit.    

Mach Köln größer! Mach Köln lebenswerter!  

Das Bauaufsichtsamt, mit Sitz im Stadthaus Deutz, bietet die gesamte Bandbreite von Bauvorhaben einer Großstadt:

  • vom Kiosk bis zum Klinikum 
  • vom Werbeplakat bis zum Dom Hotel
  • vom Einfamilienhaus bis zum ganzen Wohnviertel  

Bewerben Sie sich jetzt!  

Wir suchen ab sofort mehrere Techniker*in (m/w/d) für die Durchführung von Bauzustandsbesichtigungen, Baukontrollen und Bauüberwachungen für Kölner Gebäude.


Ihr Profil

Eine Ausbildung zum*zur staatlich geprüfte*n Bautechniker*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Hochbau. Auf diese Ausbildung kann verzichtet werden, wenn ein Meistertitel für folgende Berufe vorliegt: Maurer*in (m/w/d), Betonbauer*in (m/w/d) oder Zimmerer*in (m/w/d).  

Was uns noch wichtig ist:

Sie

  • bringen eine große Einsatzfreude für Ihr Aufgabengebiet mit
  • sind belastbar und verantwortungsbewusst
  • arbeiten gerne im Team  

Wünschenswert wäre der Besitz des Führerscheins der Klasse B beziehungsweise 3 (alt) sowie die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW zu dienstlichen Zwecken.

Ihre Aufgaben

  • Sie führen Bauzustandsbesichtigungen, Baukontrollen und Bauüberwachungen durch. Im Einzelfall legen Sie illegale Bauvorhaben still.
  • Sie überprüfen die bauliche Umsetzung von Brandschutzkonzepten in sogenannten "Großen Sonderbauten". Dies umfasst auch die Zulässigkeit des Einbaus von Bauteilen vor Ort.
  • Sie erledigen Schriftverkehr und stellen Bescheinigungen aus.

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen einen langfristig zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einer modernen Arbeitgeberin mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 9a Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 9a (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 3.014,89 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 4.182,75 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen außerdem flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance, strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 206/21-05-IsEn bis 1.Oktober 2021 wie folgt:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-05)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln  

oder bevorzugt:


Ihre Ansprechperson

Wenn auch Sie Köln lebenswerter machen wollen, melden sie sich gerne für weitere Informationen und Vorteile:

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Endrikat, Telefon 0221 / 221-27107.

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Frau Ruppert, Telefon 0221 / 221 22638.


Ihr Einsatzort

Bauaufsichtsamt
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Bitte fügen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben einen aktuellen Lebenslauf sowie weitere aussagekräftige Dokumente, zum Beispiel relevante (Arbeits-) Zeugnisse, Nachweis der Großen Staatsprüfung sowie gegebenenfalls Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen bei.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln