Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Kalk

Stellenbewertung

EG 9c/A 10

Bewerbungsfrist

4. Dezember 2022
© Stadt Köln/Castenow

Beim Amt für Wohnungswesen sind ab sofort mehrere Stellen als Teamleiter*in (m/w/d) im Leistungsbereich "Wohngeld" zu besetzen.

 

Im Leistungsbereich "Wohngeld" werden zentral alle Kölner Wohngeldanträge bearbeitet.

 

Zur Umsetzung der Wohngeldreform suchen wir tatkräftige Unterstützung.

Hilf Köln! Und bewerben Sie sich jetzt – digital und unkompliziert!

 


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor oder FH-Diplom)

  • der Verwaltungswissenschaften
  • in Public Administration/Management
  • der Rechtswissenschaften
  • der Politikwissenschaften oder
  • der Wirtschaftswissenschaften

oder Sie verfügen

  • als Tarifbeschäftigte*r über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei (ehemals Angestelltenlehrgang zwei) oder
  • als Beamt*in über die Befähigung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst).

Worauf es uns noch ankommt:

Sie ...

  • verfügen über Kooperationsbereitschaft
  • sind innovativ und offen für Veränderungen
  • bringen Konfliktlösungsfähigkeiten mit
  • kennen und achten die eigenen Grenzen und die anderer
  • sind lern- und leistungsbereit
  • verfügen über Analyse- und Delegationsfähigkeit
  • fördern Individualität sowie Vielfalt und bringen Diversitätsüberzeugung mit

Ihre Aufgaben

Sie ...

  • führen ein motiviertes Team mit circa zehn Mitarbeiter*innen und übernehmen die Verantwortung für die Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabengebiet
  • unterstützen bei der Weiterentwicklung der Mitarbeiter*innen und übernehmen die Qualitätssicherung
  • beraten und entscheiden in wohngeldrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere in Zweifels- und Sonderfällen
  • sind für das Beschwerde- und Konfliktmanagement zuständig
  • unterstützen bei der Nutzung des Fachverfahrens CZ Wohngeld und des DMS zur Nutzung der E-Wohngeldakte
  • koordinieren die Einsätze im Servicebüro, in welchem unter anderem Formulare ausgegeben, Unterlagen entgegengenommen, überschlägige Berechnungen durchgeführt oder Termine bei der zuständigen Sachbearbeitung vereinbart werden

Wir bieten Ihnen

  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kompetenten und motivierten Team
  • abwechslungsreiche Herausforderungen, in die Sie Ihre Ideen und Lösungsvorschläge einbringen können
  • einen unbefristeten, nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit geregelter wöchentlicher Arbeitszeit und 30 Tagen Jahresurlaub
  • die Möglichkeit, sich kontinuierlich fortzubilden und weiterzuentwickeln
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitgestaltung
  • mobiles Arbeiten im Rahmen der dienstlichen Belange
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung zum Bezirksrathaus Lindenthal

Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 9c TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 10 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) bewertet.

Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden (Tarifbeschäftigte) beziehungsweise 41 Stunden (Beamt*innen). Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

 

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 4. Dezember 2022 unter der Kennziffer 1464/22-02-KeOb an:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-02)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt hier online bewerben:


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erteilt Ihnen gerne Frau Obst, Telefon 0221 / 221-35331.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Wingenfeld, Telefon 0221 / 221-22169, oder an Frau Fritzenwanker, Telefon 0221 / 221-32613.


Ihr Einsatzort

Stadt Köln - Amt für Wohnungswesen
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir unterstützen mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln