Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Kalk

Stellenbewertung

EG4

Bewerbungsfrist

03. Juli 2022

Das Amt für Wohnungswesen verwaltet im gesamten Stadtgebiet Einrichtungen für hilfesuchende Menschen, die von Obdachlosigkeit bedroht sind. Aktuell betreut das Amt derzeit rund 600 Objekte im gesamten Kölner Stadtgebiet.

Das Amt für Wohnungswesen sucht motivierte Mitarbeiter*innen, die als Hausmeister*innen die Verantwortung über ein solches Objekt übernehmen. In Zusammenarbeit mit den Verwalter*innen, welche die Leitung der bezirklichen Außenstellen übernehmen, kümmern sich die Hausmeister*innen um die Pflege und Instandsetzung ihrer Objekte.  

Sie möchten uns bei der Unterbringung von in Not geratenen Menschen unterstützen?  

Mach Köln - lebenswerter!  

Wir suchen ab sofort mehrere Hausmeister*in (m/w/d) beim Amt für Wohnungswesen.


Ihr Profil

Sie bringen

  • die Bereitschaft mit, bei Bedarf die Befähigung als sachkundige Person für die Prüfung von Kinderspielplätzen und Spielplatzgeräten gemäß DIN EN 1176 über eine entsprechende Schulung und regelmäßige Auffrischungsschulungen zu erlangen. Diese Schulung wird über die Stadt Köln organisiert.
  • Die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung zum Heben, Tragen, Halten von zum Teil nicht unerheblichen Lasten (zum Beispiel auch Transport von sperrigen Gegenständen) ist ebenfalls erforderlich.
  • die Bereitschaft mit, zur Teilnahme an der wöchentlichen Rufbereitschaft außerhalb der dienstüblichen Zeiten sowie zur Dienstleistung im Rahmen der Rufbereitschaft (auch nachts und am Wochenende) und bei Sondereinsätzen.
  • die Bereitschaft mit, im Bedarfs- beziehungsweise Notfall auch über die reguläre Arbeitszeit hinaus spontan und flexibel den Dienst zu versehen.
  • Außerdem ist die Fahrerlaubnis Klasse B nebst der gesundheitlichen Eignung, ein Dienstfahrzeug zu steuern, erforderlich (individuelle Unterstützung bei einer Schwerbehinderung/Gleichstellung oder sonstigen Beeinträchtigung ist möglich).      

Worauf es uns ankommt

  • Interkulturelle Kompetenz
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Empathie und ein offener Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen 
  • Freude an selbständigem Arbeiten und gute Organisation
  • handwerkliches Geschick beziehungsweise praktische Erfahrungen bei der Durchführung handwerklicher Tätigkeiten  

Wir weisen darauf hin, dass für diese Stellen die Regelungen des Maserimpfschutzgesetzes einschlägig sind.

Ihre Aufgaben

Sie …

  • Kontrollieren Ihr Objekt selbstständig auf Schäden und Verschmutzungen
  • Melden alle Vorkommnisse an den/die Verwalter*in
  • Erstellen Reinigungspläne für Ihr Objekt 
  • Führen Tätigkeiten im Zusammenhang mit Ein- und Auszügen von Bewohner*innen aus
  • Führen handwerkliche Arbeiten aus, kümmern sich um die Grünpflege der Anlage und den Winterdienst
  • Sie führen Einkäufe zur Materialbeschaffung aus und kümmern sich um die Inventarisierung
  • Arbeiten in einer täglich wechselnden Rufbereitschaft, auch außerhalb der dienstüblichen Zeiten und stehen bei Sondereinsätzen zur Verfügung
  • Sind auch im Notfall bereit über die regulären Arbeitszeiten hinaus spontan und flexibel für einen Einsatz zur Verfügung zu stehen

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen einen nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 4 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 4 (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 2.456,51 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 3.033,74 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierigeren Zeiten, Work-Life-Balance, strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungsnachweise und Arbeitszeugnisse) bis zum 3. Juli 2022 unter der Kennziffer 134/22-05-IsEn an:

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/2-07)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskünfte erteilt Frau Endrikat, Telefon 0221 / 221-27107.


Ihr Einsatzort

Amt für Wohnungswesen
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von Personen of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir als öffentliche Arbeitgeberin unterstützen mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 


Weitere Informationen


Mach Koeln