Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG15/A15

Bewerbungsfrist

1. November 2021

Beim Amt für Denkmalschutz und Denkmalpflege (Stadtkonservator*in) ist eine Stelle als Leiter*in (m/w/d) der Abteilung für Praktische Denkmalpflege und Inventarisation zu besetzen.  

Köln ist als größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und viertgrößte Stadt Deutschlands eine moderne Metropole mit überregionaler Bedeutung. Die Stadtverwaltung mit ihren über 22.000 Mitarbeitenden stellt unter anderem das kulturelle Erbe der Stadt Köln im Rahmen des Denkmalschutzes sicher. Das Amt für Denkmalschutz und Denkmalpflege blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits im Jahre 1912 richtete die Stadtverwaltung als erste Stadt im damaligen Deutschen Reich die Stelle eines "Stadtkonservators" ein. Seither ist die*der Konservator*in für die Pflege und den Erhalt des reichhaltigen Schatzes der Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt verantwortlich. Sein*Ihr Amt ist dementsprechend fachlich breit aufgestellt und umfasst insgesamt 23 Mitarbeitende. Die Liste der eingetragenen Denkmäler umfasst heutzutage 9.500 Objekte - von der romanischen Kirche bis hin zum Gesamtschulgebäude der 1970er Jahre. Dies erfordert eine hohe fachliche und administrative Kompetenz der Abteilungsleitung.

Darüber hinaus steht die Denkmalpflege zukünftig neuen, fachlichen und prozessualen Anforderungen gegenüber. Als neue*r Abteilungsleiter*in arbeiten Sie an diesen Prozessen verantwortlich mit und bringen Ihre Vorstellungen kreativ ein.


Ihr Profil

Ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium als Kunsthistoriker*in (Magistra Artium beziehungsweise Magister Artium oder Master of Arts) oder ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Technische Hochschule beziehungsweise Universität) im Fachgebiet Architektur, Städtebau, Denkmalpflege oder Historische Bauforschung (Master of Arts oder Master of Science) wird vorausgesetzt.  

Was uns noch wichtig ist

  • umfassende Kenntnisse hinsichtlich architekturhistorischer sowie kunsthistorischer Zusammenhänge
  • Kenntnisse im Hinblick auf Themen und Fragen aus dem Bereich der Kölner Stadtgeschichte und Stadtentwicklung
  • signifikante Identifikation mit der Aufgabe
  • fundierte Erfahrung in der praktischen Denkmalpflege
  • Führungserfahrung
  • Kenntnisse im Umgang mit digital geführten Denkmallisten und elektronischen Akten
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft
  • ausgeprägte Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative mit ausgeprägtem Entscheidungswillen
  • überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit
  • gutes Verhandlungsgeschick mit Einfühlungs- und Überzeugungsvermögen
  • überdurchschnittliche Fähigkeit zur Konfliktbewältigung
  • Durchsetzungsvermögen und Ausdauer
  • ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • gute Teamorientierung und Kooperationsbereitschaft
  • besondere Bereitschaft, sich der Belange der Beschäftigten im Sinne der Inklusion anzunehmen
  • Genderkompetenz und Interkulturelle Kompetenz

Eine dem Aufgabenfeld inhaltlich nahestehende Promotion ist darüber hinaus erwünscht.

Ihre Aufgaben

  • fachlich anspruchsvolle Leitung des Fachbereiches mit derzeit 11 Mitarbeitenden
  • Funktion der stellvertretenden Amtsleitung
  • strategische Steuerung der Abteilung
  • Betreuung stadteigener Objekte
  • Ausarbeitung von Reden, Vorträgen und wissenschaftlichen Beiträgen
  • Erarbeitung und Erreichung kommunaler Ziele im Denkmalschutz
  • Modernisierung der Abteilung und Implementierung von E-Government Strukturen
  • gutachterliche Bewertung von potentiellen Denkmälern im Kölner Stadtgebiet
  • Verfassen von Bewertungstexten für die Verfahren nach § 3 DSchG NRW

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 15 Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals höherer Dienst) beziehungsweise Entgeltgruppe 15, Fallgruppe 1 der Entgeltordnung zum TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).  

Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 15 (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 4.928,38 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 7.017,95 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt. Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden.  

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert jedoch die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Abend- und Wochenendterminen sowie mehrtägigen Dienstreisen.

Ihre Bewerbung

Bewerbungen von Persönlichkeiten, die den vorstehenden Anforderungen entsprechen, werden bis spätestens 1. November 2021 unter Angabe der Kennziffer 1241/21-FaSt an die untenstehende Adresse erbeten:  

Stadt Köln
Bewerbercenter, 111/2
50679 Köln


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskunft erteilt Herr Dr. Werner, Telefon 0221 / 221-22318.  

Bei Fragen zum Verfahren oder der Online-Bewerbung wenden Sie sich bitte an Herrn Sturm, Telefon 0221 / 221-27968.


Ihr Einsatzort

Amt für Denkmalschutz und Denkmalpflege
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben.  

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.  

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.


Weitere Informationen


Mach Koeln