Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Kalk

Stellenbewertung

EG7

Bewerbungsfrist

05. Dezember 2021

Die Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Kraftfahrzeug-Mechaniker*in oder Kraftfahrzeug-Mechatroniker*in (m/w/d) als Vorarbeiter*in in der Kfz-Werkstatt, Schwerpunkt Großfahrzeuge, der Feuerwehr Köln.

Die Feuerwehr Köln (Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr) betreibt circa 380 Fahrzeuge und Abrollbehälter. Die Kfz-Werkstatt hat die Aufgabe der Wartung und Instandsetzung dieser Fahrzeuge für den Brandschutz und Rettungsdienst, inklusive Reparaturen an speziellen feuerwehrtechnischen Ein- und Aufbauten wie Feuerwehrpumpen, Pumpensteuerungen und Hydraulikaggregaten. Die Kfz-Werkstatt arbeitet pro Jahr etwa 1.700 Aufträge ab.

Der Fahrzeugpark der Feuerwehr Köln unterteilt sich in Großfahrzeuge über 5 t (Löschfahrzeuge, Drehleitern, Rüstwagen, Gerätewagen etc.) und Kleinfahrzeuge bis 5 t (Sprinter, RTW, PKW, Einsatzleitfahrzeuge et cetera), bei welchen die Fehlerdiagnose, Instandhaltung und Reparatur unterschiedliches Fachwissen erfordert.

Im Kalenderjahr 2019 wurde die Kfz-Werkstatt mit anderen Fachwerkstätten im Neubau des zukunftsweisenden Feuerwehrzentrums zusammengeführt.


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Kraftfahrzeug-Mechaniker*in oder Kraftfahrzeug-Mechatroniker*in
  • Weiterbildung zum*zur Kraftfahrzeug –Servicetechniker*in
  • Führerschein Klasse B, C

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Schwerpunkt Nutzfahrzeuge im Rahmen der Ausbildung als Kraftfahrzeug-Mechaniker*in oder Kraftfahrzeug-Mechatroniker*in
  • Erfahrung als Fachkraft zur Durchführung der Sicherheitsprüfung (SP)
  • Führerschein Klasse CE, D
  • Erfahrung mit Kfz-Diagnose-Systemen (zum Beispiel Bosch ESITronic, XENTRY)
  • Bereitschaft zur Weiterbildung, insbesondere hinsichtlich der Instandhaltung feuerwehrspezifischer Technik
  • Bereitschaft zur Spezialisierung in bestimmten Bereichen der Feuerwehrtechnik (Drehleitern)
  • Erfahrung in der Instandhaltung und Reparatur von Großfahrzeugen
  • Sehr gute Kenntnisse in der Kraftfahrzeugelektrik
  • Bereitschaft bei besonderen Gegebenheiten (zum Beispiel Großschadenslage, Fahrzeugausfällen) die Arbeitszeiten flexibel zu gestalten
  • Grundkenntnisse im EDV-Bereich (MS-Windows, MS-Office-Anwendungen)
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Genderkompetenz

Wünschenswert ist:

  • Schulung zur Durchführung der Sicherheitsprüfung (SP)
  • Sachkundenachweis Klimaanlagen
  • Sachkundenachweis Airbag und Gurtstraffer
  • Erfahrung in der 230/400 Volt Anschlusstechnik
  • Erfahrung mit alternativer Antriebstechnik

Ihre Aufgaben

  • Allgemeine Wartung von Brandschutz- und Rettungsdienstfahrzeugen
  • Instandsetzen von Bremsanlagen (Schwerpunkt Nutzfahrzeuge)
  • Reparaturarbeiten an Feuerwehrpumpen und Pumpensteuerungen
  • Reparaturarbeiten an Getriebe und Motoren (zum Beispiel Sensortechnik)
  • Reparaturarbeiten an der Elektrik und Elektronik der Fahrzeuge und Aufbauten
  • Reparaturarbeiten an Drehleitern und deren Elektrik
  • Reparaturarbeiten an Hydraulikanlagen (elektrohydraulische Steuerungen)
  • Reparaturarbeiten an pneumatischen Steuerungen
  • Unfallverhütungsvorschriften-Prüfungen
  • Überführen von Fahrzeugen
  • Ersatzteilversorgung Werkstatt und Wachen
  • Unterstützen bei der Führung des Ersatzteillagers
  • Besetzen des Werkstattwagens
  • Bearbeiten von Reparaturaufträgen in der Werkstattsoftware
  • Durchführen von Sicherheitsprüfung (SP)
  • komplexere Diagnose mit erweiterten Prüfmittel ( Bosch Tester; Mercedes Tester)
  • Anleitung und Hilfestellung der Mitarbeitenden der Fahrzeugklasse ab 5t
  • fachliches Anleiten und Schulen der Mechanikerinnen beziehungsweise Mechaniker in dem Spezialisierungsbereich

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen eine interessante und vielseitige Tätigkeit im Servicebereich der Technischen Abteilung der Feuerwehr Köln.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 7 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit Vorhandwerkerzulage. Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Beschäftigte insgesamt 39 Stunden.

Neben den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes bieten wir Ihnen unter anderem:

  • Leistungs- und/oder erfolgsorientierte Bezahlung (LoB) nach TVöD
  • attraktive betriebliche Altersversorgung durch die Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln
  • regelmäßige Personalentwicklungsgespräche und individuelle Personalentwicklungsangebote
  • Angebot eines vergünstigten Job-Tickets.

Ihre Bewerbung

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte über unser Online-Portal bis zum 5. Dezember 2021.

Alternativ senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in der oben genannten Frist unter Angabe der Kennziffer 1321/21-05-ChSt per Post an

Stadt Köln
Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
370/13 – Bewerberservice
Scheibenstraße 13
50737 Köln

 


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskünfte erteilt der Leiter der Kfz-Werkstatt Herr Weiser, Telefon 0221 / 9748-2110 oder Herr Seemann, Telefon 0221 / 9748-2205.

Fragen rund um die Bewerbung beantwortet Ihnen der Bewerberservice der Feuerwehr Köln gerne per E-Mail oder telefonisch über die Hotline unter 0221 / 9748-88888.


Ihr Einsatzort

Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Gummersbacher Straße 33
50679 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir keine Bewerbungsunterlagen zurücksenden können.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und  unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY- Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerbende werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln