Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Ehrenfeld

Stellenbewertung

EG14/A14

Bewerbungsfrist

15. November 2021

Im Dezernat II Finanzen und Recht, Büro der Stadtkämmerin, ist ab sofort die Stelle eines*einer Jurist*in, (m/w/d) zu besetzen.  

Zum Dezernatsbereich gehören derzeit das Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen, die Kämmerei, das Steueramt, die Stabsstelle für Beteiligungssteuerung und öffentliches Finanz- und Unternehmensrecht sowie das Amt für Gleichstellung von Frauen und Männern.

Im Dezernat für Finanzen und Recht sowie seinen Dienststellen werden strategische und operative Aufgaben bearbeitet, die es zu begleiten und zu steuern gilt. Hierzu zählt unter anderem der stetig steigende Bedarf, sich mit grundlegenden Fragen gesamtstädtischer Bedeutung auseinanderzusetzen. Insbesondere werden zentrale Entwicklungen im Themenfeld "Compliance" federführend im Finanz- und Rechtsdezernat verfolgt.  

Zudem bilden rechtsberatende, -verfolgende und -gestaltende Tätigkeiten durch das Amt für Rechts, Vergabe und Versicherungen sowie die Stabsstelle für Beteiligungssteuerung und öffentliches Finanz- und Unternehmensrecht einen besonderen Schwerpunkt dieser Stelle.

Das Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen als zentraler interner Dienstleister berät die städtischen Dienststellen sowohl in zivil- als auch öffentlich-rechtlichen Fragestellungen und ist zudem zuständig für versicherungsrechtliche Angelegenheiten. Das Beteiligungsmanagement bündelt die Aufgaben im Hinblick auf die rund 40 Beteiligungen und eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen der Stadt Köln, die teilweise wiederum eine Vielzahl von Tochtergesellschaften halten.


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird:  

Zwingende Voraussetzung ist ein abgeschlossenes zweites juristisches Staatsexamen (Volljurist*in), welches mindestens mit der Note befriedigend (mindestens 7,00 Punkte) abgeschlossen wurde.    

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • fundierte, breit gefächerte rechtliche Kenntnisse
  • Fähigkeit, die juristischen Kompetenzen und Kenntnisse in die Umsetzung der strategischen Ziele der Stadt und des Dezernats für Finanzen und Recht einzubringen
  • Interesse und Bereitschaft, die Themen Corporate Governance, Compliance und Risikomanagement voranzutreiben
  • umfassende Kenntnisse der Verwaltungsstrukturen
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität sowie Einsatzbereitschaft
  • ausgeprägte Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Kooperationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • Organisationsgeschick, Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit, Innovationsfähigkeit und kreatives, analytisches und konzeptionelles Denken sowie soziale Kompetenz
  • sehr gute und präzise mündliche sowie schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Standard-Software
  • ein hohes Maß an Verständnis für Themen der Stadt Köln und die Bereitschaft zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit diesen Themen
  • adressatengerechte Kommunikation
  • überdurchschnittliche Auffassungsgabe
  • Fähigkeit, eigenverantwortlich im Team zu arbeiten
  • Zuverlässigkeit und sicheres Auftreten
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Genderkompetenz

Des Weiteren wäre Berufserfahrung im Rahmen der Tätigkeit in einem entsprechenden Aufgabengebiet von Vorteil. 

Ihre Aufgaben

  • die Mitarbeit im Team bei der Bearbeitung strategischer Aufgaben sowie die Bearbeitung von dezernats- und themenbezogenen Aufgaben in Zusammenarbeit mit anderen Dezernaten und Dienststellen
  • Referent*in für das Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen
  • Koordinierung und Begleitung von Rechtsgutachten, Verträgen und Stellungnahmen zu Vorgängen von wesentlicher Bedeutung aus unterschiedlichen Rechtsgebieten
  • Begleitung der Gremienarbeit der Stadtkämmerin und Rechtsdezernentin
  • Vorbereitung von Entscheidungen der Stadtkämmerin und Rechtsdezernentin
  • Umsetzung und Begleitung von Projekten und Sonderaufgaben
  • Kommunikation und Abstimmung mit externen Partner*innen  

Zur Aufgabenwahrnehmung ist eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Stadtkämmerin und Rechtsdezernentin sowie den weiteren im Dezernatsbüro tätigen Mitarbeitenden unerlässlich.


Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 14 Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) beziehungsweise nach Entgeltgruppe 14 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden.  

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 829/21-01-BeTa bis zum 15. November 2021 an:

Stadt Köln - Dezernat Finanzen und Recht
Venloer Straße 151-153
50672 Köln


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskünfte erteilen Frau Stadtkämmerin Professorin Dr. Diemert, Telefon 0221 / 221-25934 oder Herr Reischl, Telefon 0221 / 221-25936.


Ihr Einsatzort

Dezernat Finanzen und Recht
Venloer Straße 151-153
50672 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats „TOTAL E-Quality – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern“ sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Weitere Informationen


Mach Koeln