Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG11/A11

Bewerbungsfrist

08. Juni 2022

Zur Verstärkung unserer "Bauprojektmanagement GU/TU" suchen wir ab sofort und unbefristet Ingenieur*innen (m/w/d) im Bereich Projektmanagement.

Als ein kommunales Unternehmen der viertgrößten Stadt Deutschlands mit rund 700 Mitarbeiter*innen nehmen wir auf dem Gebiet des Bau- und Immobilienmanagements eine Vorreiterfunktion unter den deutschen Städten ein. Wir bilden den gesamten Lebenszyklus von Immobilien von der Projektentwicklung bis zur Nutzungsphase in verschiedenen Abteilungen ab.

Als Mitarbeiter*in erwartet Sie bei uns ein attraktiver und sicherer Arbeitsplatz mit der Möglichkeit, Ihre Projekte von der ersten Leistungsphase der Planung und Entwicklung, über die Bauausführung bis zur Inbetriebnahme und Übergabe an den Nutzer voll umfänglich, eigenverantwortlich und selbstständig zu steuern und zu leiten.

Wir unterstützen die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiter*innen, honorieren das persönliche Engagement für den gemeinsamen Erfolg und bieten Ihnen ein modernes, familienfreundliches Arbeitsumfeld in zentraler, innenstadtnaher Lage mit entsprechender Arbeitsplatzausstattung.


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird:

Vorausgesetzt wird bei Tarifbeschäftigten ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung (FH-Diplom oder Bachelor).

Bei Beamt*innen wird neben dem geforderten Studienabschluss die vorhandene Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes (ehemals gehobener bautechnischer Dienst) vorausgesetzt.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Fundierte Kenntnisse im Hochbau
  • Mindestens zweijährige Erfahrung in der Projektsteuerung und Projektleitung von Baumaßnahmen unterschiedlicher Gebäudearten und Größen
  • Kenntnisse im Vergaberecht (VOB und VGV)
  • Strukturierte und zielgerichtete Arbeitsweise
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Freude am selbstständigen Arbeiten
  • Sicherer und verbindlicher Umgang mit Projektbeteiligten
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • Überdurchschnittliche Teamfähigkeit
  • Organisationsgeschick 
  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Fortbildung und persönlichen Entwicklung im Unternehmen und zur Nutzung individueller Förderungsmöglichkeiten
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse (C1 Niveau)  

Wünschenswert sind: 

  • Kenntnisse im Facility Management
  • Interkulturelle Kompetenz

Ihre Aufgaben

Entsprechend Ihrer bereits vorhandenen Qualifikation werden Sie vollständig oder in Teilbereichen mit Aufgaben des Projektmanagements von Großprojekten, die im Rahmen des Generalunternehmer/Totalunternehmer-Paketes realisiert werden, betraut.

Hierzu gehören:

  • Eigenverantwortliches Leiten und Steuern von Bauprojekten der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln über alle Leistungsphasen, dazu zählt:
    • Koordination und Mitwirkung im Qualitätsmanagement hinsichtlich der Entwurfs- und Ausführungsplanungen externer Dienstleister*innen auf Basis neuester Qualitäts- und Ausführungsstandards
    • Kosten- und Terminkontrolle
    • Funktion als kompetente*r Ansprechpartner*in für alle internen/externen Projektbeteiligten als zentrale Projektanlaufstelle
    • Information sowie Einholung von Zustimmungen und Herbeiführen oder Treffen von Entscheidungen der Auftraggeber*innen
    • Koordination von Ausschreibung und Vergabe von Planungsleistungen und Bauleistungen in Abstimmung mit den einkaufenden Sachgebieten 260/3 und 260/5

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe 11. Bei Beamt*innen erfolgt eine Besoldung in der Besoldungsgruppe A 11 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) (ehemals gehobener Dienst).
  • Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.
  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.
  • Leistungsorientierte Bezahlung (LoB) nach TVöD.
  • Attraktive betriebliche Altersversorgung durch die Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln.
  • Regelmäßige Personalentwicklungsgespräche und individuelle Personalentwicklungsangebote.
  • Angebot eines vergünstigten Job-Tickets.

Ihre Bewerbung

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 8. Juni 2022 unter der Kennziffer 1387/21-05-NaGe an:

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln
260/1
Ottoplatz 1
50679 Köln

oder per E-Mail an:


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskunft erhalten Sie von Herrn Leesmeister-Zawacki, Telefon 0221 / 221-20644.


Ihr Einsatzort

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln
Ottoplatz 1
50679 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Sollten Sie eine Rücksendung der eingereichten Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Die Stadt Köln fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von Personen of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Sie ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln