Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG13/A13

Bewerbungsfrist

26. Januar 2022

Zur Verstärkung des Bereichs Bautechnische Beratung und Standards im Sachgebiet Produktentwicklung unserer Abteilung Bauprojektmanagement II suchen wir ab sofort und unbefristet eine*n Ingenieur*in (m/w/d) der Fachrichtung Architektur als stellvertretende Teamleitung.

Als ein kommunales Unternehmen der viertgrößten Stadt Deutschlands mit rund 700 Mitarbeiter*innen nehmen wir auf dem Gebiet des Bau- und Immobilienmanagements eine Vorreiterfunktion unter den deutschen Städten ein. Wir bilden den gesamten Lebenszyklus von Immobilien von der Projektentwicklung bis zur Nutzungsphase in verschiedenen Abteilungen ab.

Als stellvertretende Teamleitung im Bereich Bautechnische Beratung und Standards im Sachgebiet Produktentwicklung der Abteilung Bauprojektmanagement II erwartet Sie ein attraktiver und sicherer Arbeitsplatz mit der Möglichkeit, im Austausch mit anderen fachlich Beteiligten einen großen Beitrag zur Vereinheitlichung und zur Qualitätssicherung von Planungs- und Bauprozessen zu leisten. Ihre Aufgabe ist es, den internen wie externen Projektbeteiligten entsprechende fachliche Grundlagen und Leitlinien zur Verfügung zu stellen.

Hierbei gilt es, die vorhandenen Unterlagen (ehemals Bau,- Qualitäts- und Ausstattungsstandards –kurz BQA) zu analysieren und von Grund auf neu zu entwerfen. Für bislang noch nicht abgedeckte Themenstellungen sind erstmalig Planungshilfen zu konzipieren und - nach einem internen Abstimmungsprozess- in das zu entwickelnde Gesamtsystem von Standards- und Planungshilfen einzubetten.

Die Entwicklung von Standards sowie Qualitätsvorgaben im baulichen wie technischen Bereich sollen sich dabei an den übergeordneten Zielsetzungen einer überzeugenden Gestaltung, einer wirtschaftlichen Betriebsführung und Instandhaltung und einem nachhaltigen, ressourcenschonenden Bauen orientieren.

Wir fördern die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiter*innen, honorieren das persönliche Engagement für den gemeinsamen Erfolg und bieten Ihnen ein modernes, familienfreundliches Arbeitsumfeld mit entsprechender Arbeitsplatzausstattung.


Ihr Profil

Vorausgesetzt wird: 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium (Masterabschluss oder Diplom einer Universität oder Technischen Hochschule) der Fachrichtung Architektur sowie bei Beamt*innen zusätzlich die vorhandene Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes (ehemals höherer bautechnischer Dienst).
  • Zugelassen werden auch Ingenieur*innen (Bachelor oder Diplom einer Fachhochschule) der vorgenannten Studienfachrichtung, die in Aufgabenbereichen des ehemals höheren bautechnischen Dienstes beziehungsweise eines vergleichbaren Niveaus eingesetzt sind, dort über einschlägige Berufserfahrung verfügen und sich bewährt haben.

Alternativ:

Es wird ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Fachhochschul-Diplom) der Fachrichtung Architektur sowie bei Beamt*innen zusätzlich die vorhandene Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes (ehemals gehobener bautechnischer Dienst) vorausgesetzt.

Ferner muss eine entsprechend der gesuchten Studienfachrichtung und zu besetzenden Aufgabe einschlägige 8-jährige berufliche Tätigkeit im Bereich Hochbau sowie eine aktuelle Leistungsbeurteilung mit der Gesamtleistungsnote 1 vorhanden sein.

Beamt*innen müssen zudem seit mindestens zwei Jahren ein Amt der Besoldungsgruppe A12 LBesG oder höher des bautechnischen Dienstes verliehen worden sein. Beschäftigte müssen seit mindestens zwei Jahren in der Entgeltgruppe 12 TVöD oder höher im bautechnischen Bereich eingruppiert sein.

Das Bewerberauswahlverfahren für diese Stellen erfolgt über ein Assessment-Center. Die Zulassung zur Modularen Qualifizierung ist bei erfolgreichem Abschluss des Assessment-Center inbegriffen. Eine Eingruppierung beziehungsweise Beförderung kann ohne den oben genannten wissenschaftlichen Hochschulabschluss erst nach erfolgreichem Abschluss einer entsprechenden Modularen Qualifizierung erfolgen.

Darüber hinaus verfügen Sie über: 

  • Ausgewiesene fachliche Kompetenzen und mindestens zweijährige Erfahrung und berufliche Erfolge in der Planung sowie im Objektmanagement oder der Projektsteuerung und Projektleitung von Baumaßnahmen unterschiedlicher Gebäudearten und Größen
  • eine strukturierte, ergebnisorientierte sowie proaktive Arbeitsweise
  • Kreativität und Freude an Herausforderungen sowie Organisationstalent und Leistungsbereitschaft
  • ausgeprägte Fähigkeiten zu analytischem und konzeptionellem Denken sowie Fähigkeit interdisziplinäre Prozesse zu fördern
  • Fähigkeit zum Verbinden von dienstleistungsorientiertem Handeln mit hoher Bereitschaft und Fähigkeit zum Wissenstransfer
  • sicheres, verbindliches und durchsetzungsfähiges Auftreten im Umgang mit Projektbeteiligten
  • sehr gute mündliche und schriftliche Sprachkompetenz, Verhandlungsgeschick sowie konstruktives Überzeugen oder Präsentieren und Verhalten in schwierigen Gesprächssituationen
  • positive Auswirkung der kooperativen Führung auf die Arbeitsergebnisse im Team
  • Führungskompetenz beziehungsweise Bereitschaft zur Aneignung des notwendigen Know-hows im Rahmen der modularen Qualifizierung oder darüber hinausgehenden Fortbildungen
  • sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft-Office Programmen sowie Anwenderkenntnisse in SAP
  • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit entsprechend der Funktion und Aufgabenstellung
  • besondere Bereitschaft, sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen (zum Beispiel, indem die Ziele der Inklusionsvereinbarung forciert werden) sowie interkulturelle Kompetenz

Wünschenswert sind: 

  • Kenntnisse in Bezug auf die Verfahrensabläufe eines Eigenbetriebes beziehungsweise einer eigenbetriebsähnlichen Einrichtung (zum Beispiel der Gebäudewirtschaft) 
  • Genderkompetenz

Ihre Aufgaben

Ihnen obliegt die stellvertretende Leitung eines Teams mit komplexen baulichen und technischen Herausforderungen. Neben der Zuständigkeit für den Bereich der Planungshilfen ist im Team die Qualitätssicherung und Beratung für die Fachrichtungen Tragwerksplanung, Geotechnik sowie Bauphysik angebunden.

Im Rahmen Ihrer Fachaufgabe, der Entwicklung und Fortschreibung von Planungshilfen, zählen insbesondere folgende Tätigkeiten zu Ihrem Aufgabengebiet:

  • Entwicklung einer Strategie zur zielgerichteten Aufbereitung der vorhandenen Planungshilfen inklusive des internen Beteiligungsprozesses
  • Festlegung und Entwicklung neuer (bisher nicht vorhandener) Planungshilfen
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur regelmäßigen Fortschreibung der Planungshilfen mit eindeutiger Zuständigkeitszuweisung sowie Fortschreibung der Liste für emissionsarme Baumaterialien (Positivliste)
  • Kompetente Ansprechpartner*in für alle internen Führungskräfte und Beschäftigten zu sämtlichen Fragestellungen der Planungshilfen, insbesondere zu solchen, die fachübergreifendes Wissen erfordern
  • Personalführung und -verantwortung für mindestens eine direkt unterstellte Stelle
  • Leitung von Projekt- und Arbeitsgruppen
  • Vertretung der Gebäudewirtschaft in Fachausschüssen, Netzwerken und Arbeitskreisen
  • Mitwirkung bei der Personalkapazitäts- und Einsatzplanung
  • Verantwortung für Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabengebiet
  • Übernahme der stellvertretenden Teamleitung

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe 13. Bei Beamt*innen erfolgt eine vergleichbare Besoldung in der Besoldungsgruppe A 13, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen. Die individuelle Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen
  • Leistungs- und/oder erfolgsorientierte Bezahlung (LoB) nach TVöD 
  • Attraktive betriebliche Altersversorgung durch die Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln
  • Vollzeit- sowie Teilzeitbeschäftigung auf der Basis individueller Arbeitszeitwünsche
  • Regelmäßige Personalentwicklungsgespräche und individuelle Personalentwicklungsangebote

Ihre Bewerbung

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 26. Januar 2022 unter der Kennziffer 1201/21-05-NaGe an:

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln
260/1
Ottoplatz 1
50679 Köln

oder per E-Mail an:


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskunft erhalten Sie von Frau Holschbach, Telefon 0221 / 221-20676.


Ihr Einsatzort

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln
Ottoplatz 1
50679 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Sollten Sie eine Rücksendung der eingereichten Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.


Weitere Informationen


Mach Koeln