Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Nippes

Stellenbewertung

EG 10/A 10

Bewerbungsfrist

11. Dezember 2022

Mach Köln digitaler! Mach Köln sicherer!

Die Branddirektion und die Feuerwachen sind "Heimat" und Arbeitsplatz von rund 1.600 Mitarbeiter*innen. Im Stadtgebiet gibt es elf Feuer- und Rettungswachen. Für die Feuerwehr Köln suchen wir ab sofort eine*n IT-Sicherheitsspezialist*in (m/w/d).


Ihr Profil

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in einer der Aufgabenwahrnehmung dienlichen Fachrichtung (zum Beispiel der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Elektrotechnik)

oder

über nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im IT-/DV-Bereich.

Entsprechend der gesetzlichen Regelung machen wir darauf aufmerksam, dass die Einstellung in ein Arbeitsverhältnis nur unter dem Nachweis einer vollständigen Covid-19- Immunisierung erfolgen kann.

Was uns noch wichtig ist:

Sie ...

  • verfügen über den Führerschein Klasse B
  • haben fundierte Fachkenntnisse in den Bereichen: Projektmanagement, Netzwerk- und Elektrotechnik und kennen sich mit den relevanten, einschlägigen Rechtsvorschriften des Aufgabenbereiches sowie den Normen im Bauwesen (wie zum Beispiel DIN, VDE, LAR, PrüfVO-NRW) aus
  • bringen zweijährige praktische Erfahrung im Bereich der Leitung und Steuerung von IT-Projekten, insbesondere in der IT-Bauplanung (oder Gebäudeausstattung) mit
  • haben erste Vorkenntnisse und reges Interesse an Prozessmanagement
  • arbeiten teamorientiert, besitzen eine gute Kommunikationsfähigkeit und guter Service ist Ihnen wichtig

Ihre Aufgaben

Sie ...

  • fungieren als Baukoordinator*in für die Abteilung Informationssysteme als Single-Point-of-Contact für alle Neubauprojekte und Bauvorhaben im Bestand und stimmen Aufgaben und Zuständigkeiten für diese Projekte mit anderen Abteilungen ab
  • nehmen an Baubesprechungen als benannte Vertretung der Abteilungsleitung teil
  • organisieren Arbeitspakete und geben Informationen an die einzelnen Fachbereiche der Abteilung in Bauprojekten und Bauvorhaben der Feuerwehr weiter
  • koordinieren die Kontrolle und Freigabe von Planungsunterlagen
  • wirken bei der Entwicklung und Fortschreibung von den festgelegten Baustandards der Informationstechnik für Liegenschaften der Feuerwehr mit
  • entwickeln und passen Prozesse im Zusammenhang mit allen Bautätigkeiten an
  • führen die zentralen Dokumentation der Unterlagen von Bauprojekten und Bauvorhaben, entwickeln diese weiter und betreuen in diesem Zusammenhang eine Wissens-/ Austauschplattform mit dem Schwerpunkt Baukoordination

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen neben einer bedeutsamen Aufgabe ein zukunftssicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes bei einer geregelten wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte beziehungsweise 41 Stunden bei Verbeamtung. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe EG 10 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 10 (TVöD-IKT) monatlich zwischen 3.492,26 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 4.950,36 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Die Besoldung erfolgt bei Beamt*innen nach Besoldungsgruppe A 10 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, ehemals gehobener Dienst).

Darüber hinaus bieten wir als attraktive Arbeitgeberin: 

  • eine attraktive Betriebsrente und regelmäßige Tariferhöhungen
  • zusätzlich zur tariflichen Jahressonderzahlung eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung Vermögenswirksame Leistungen
  • interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten
  • ein strukturiertes Onboarding
  • flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten zum Home Office und mobilem Arbeiten nach Absprache, gesunde Work-Life-Balance
  • nicht nur finanzielle Zukunftssicherheit auch in schwierigeren Zeiten
  • diverse Fortbildungen sowie 30 Tage Jahresurlaub
  • Betriebssport und Gesundheitsmanagement auf Wunsch ein Jobticket

Ihre Bewerbung

Wenn wir Sie neugierig gemacht haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 184/22-05-JeKo bis spätestens 11. Dezember 2022 über den folgenden Bewerbungslink:

Bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen bitten wir einen Nachweis über die Anerkennung durch die Kultusministerkonferenz beizufügen.


Ihre Ansprechperson

Weitere fachliche Auskünfte erteilt Herr Oberbrandrat Richmann, Telefonnummer 0221 / 97483020 und Herr Brandamtsrat Dr. Gutrath, Telefonnummer 0221 / 97483151. Fragen zum Verfahren, unseren Vorteilen oder zur Online-Bewerbung beantwortet Frau Kopf unter der Telefonnummer: 0221 / 221-35373.


Ihr Einsatzort

Feuerwehr der Stadt Köln
Scheibenstraße 13
50737 Köln

Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln