Arbeitszeit

39 / 41 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG11 / A11

Bewerbungsfrist

07. Juni 2022

Mach Köln digitaler!

Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen kümmert sich um die Pflege, den Erhalt und die Verschönerung von Parkanlagen, Grünflächen und Friedhöfen. Ab sofort suchen wir für das Sachgebiet Datenverarbeitung und Kommunikation eine*n Mitarbeiter*in als Geodatenverantwortliche*r für das Amt.


Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in einer der Aufgabenwahrnehmung dienlichen Fachrichtung (zum Beispiel Informatik mit dem Schwerpunkt Geoinformatik)

oder

  • über nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im IT-Bereich.

Was uns noch wichtig ist

Sie..

  • verfügen über einschlägige Erfahrungen in der Anwendung von modernen Geoinformationssystemen (ArcGIS, QGIS) und deren Geodatenbanken
  • haben erste Erfahrungen im GIS- Projektmanagement
  • besitzen vertiefte Kenntnisse in der Applikationsprogrammierung mit ArcGIS ModelBuilder beziehungsweise FME und/oder in der Programmierung von Python-Skripten für Geoinformationssysteme
  • bringen die Bereitschaft mit, sich auch in vollkommen neue Themengebiete einzuarbeiten

Ihre Aufgaben

  • bauen die amtsspezifische IT-Infrastruktur beziehungsweise insbesondere die amtsspezifische Geodateninfrastruktur (GDI) auf und pflegen diese
  • koordinieren und übernehmen die strategische Planung von GIS-Projekten unter Berücksichtigung der gesamtstädtischen Dateninfrastruktur
  • erarbeiten Konzepte zur Aufbereitung, Anpassung, Transformation und Modellierung von georeferenzierten Daten unter Verwendung der erforderlichen Softwaresysteme sowie FME zur Datenkonvertierung für große GIS Projekte (zum Beispiel Baumkataster, Spielgerätekataster, Grünflächenkataster)
  • betreuen die Anwender*innen methodisch, beratend und konzeptionell und geben fachspezifische Schulungen für diese
  • erstellen, pflegen und stellen WMS/ WFS-Dienste zu unterschiedlichen Fachthemen des Amtes bereit

Wir bieten Ihnen

Ein zukunftssicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes bei einer geregelten wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte beziehungsweise 41 Stunden bei Verbeamtung. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst). Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 11 (TVöD-IKT) monatlich zwischen 3.622,16 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 5.463,69 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Die Vergütung erfolgt bei Beamt*innen nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, ehemals gehobener Dienst).

Darüber hinaus bieten wir Ihnen als attraktive Arbeitgeberin:

  • eine attraktive Betriebsrente und regelmäßige Tariferhöhungen
  • zusätzlich zur tariflichen Jahressonderzahlung eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten
  • ein strukturiertes Onboarding
  • flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten zum Home Office und mobilem Arbeiten nach Absprache, gesunde Work-Life-Balance
  • nicht nur finanzielle Zukunftssicherheit, auch in schwierigeren Zeiten
  • diverse Fortbildungen sowie 30 Tage Jahresurlaub
  • Betriebssport und Gesundheitsmanagement
  • auf Wunsch ein Jobticket

Ihre Bewerbung

Wenn wir Sie neugierig gemacht haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 327/22-05-JeKo bis spätestens 7. Juni 2022 über den folgenden Bewerbungslink:

Bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen bitten wir einen Nachweis über die Anerkennung durch die Kultusministerkonferenz beizufügen.


Ihre Ansprechperson

Weitere fachliche Auskünfte erteilt Herr Boveleth, Telefon 0221 / 221-22587. Fragen zum Verfahren, unseren Vorteilen oder zur Online-Bewerbung beantwortet Frau Kopf, Telefon 0221 / 221-35373.


Ihr Einsatzort

Amt für Landschaftspflege und Grünflächen
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Sollten Sie eine Rücksendung der eingereichten Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Die Stadt Köln fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.  

Daher begrüßen wir Bewerbungen von Personen of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Die Stadt Köln als öffentliche Arbeitgeberin unterstützt mit ihrer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln