Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Porz

Stellenbewertung

EG6

Bewerbungsfrist

04. Juli 2022

Beim Bürgeramt Porz, ist ab sofort eine Stelle als Fachkraft für Veranstaltungstechnik zur Veranstaltungsbetreuung und Betreuung der Haustechnik (m/w/d) mit 39 Wochenstunden zu besetzen.


Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Worauf es uns noch ankommt:

  • Bereitschaft zur Arbeit zu ungünstigen Zeiten (zum Beispiel Veranstaltungen am Wochenende oder in den Abendstunden)
  • Bereitschaft zur Ableistung von Mehrarbeitsstunden
  • selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten, Organisationsfähigkeit
  • bestenfalls bereits vorhandene Berufserfahrung



Ihre Aufgaben

Sie...

  • sind gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen für die technische Durchführung und Betreuung von Veranstaltungen (Bedienen der Beleuchtungs- und Beschallungsanlage, Beaufsichtigung der Bühnenhelfer), wie zum Beispiel Theater, Konzerte, Karnevalssitzungen, Versammlungen im Rathaussaal Porz und weiteren Räumlichkeiten zuständig
  • kümmern sich um die technischen Anlagen im Bürgeramt, zum Beispiel Heizung, Brandschutzeinrichtungen
  • kontrollieren und betreuen sicherheitstechnische Einrichtungen (Alarmanlage, Schließanlage)
  • führen kleinere Reparaturen selbstständig durch oder geben - für größere Reparaturen - Störmeldungen weiter
  • kümmern sich um die allgemeine Sauberkeit und Sicherheit des Bürgeramtes (Winterdienst in Absprache mit den Kolleg*innen, Kontroll- und Schließgänge, vorbeugender Brandschutz)

 


Wir bieten Ihnen

  • einen unbefristeten, zukunftssicheren und interessanten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit einer wöchentlicher Arbeitszeit von 39 Stunden für Tarifbeschäftigte
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitgestaltung
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Strukturiertes Onboarding
  • Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung (jährlich)
  • Tariferhöhungen, Möglichkeit einer Betriebsrente und eines vergünstigten Jobtickets

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 6 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Gehaltsspanne liegt zwischen 2.683,45 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 3.314,71 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 641/22-05-IsEn bis spätestens 4. Juli 2022 wie folgt:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-07)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt hier online bewerben:


Ihre Ansprechperson

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Endrikat, Telefon 0221 / 221-27107.


Ihr Einsatzort

Bürgeramt Porz
Friedrich-Ebert-Ufer 64-70
51143 Köln

Start

Ziel

Fahrradroute planen


Bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung durch die Kultusministerkonferenz beizufügen.

Die Stadt Köln fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von Personen of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Die Stadt Köln als öffentliche Arbeitgeberin unterstützt mit ihrer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln