Arbeitszeit

39 / 41 Stunden

Standort

Innenstadt

Stellenbewertung

EG AT / B2

Bewerbungsfrist

28. April 2024
© Stadtbibliothek Köln

Bei der Stadt Köln ist ab dem 1. Juli 2024 die Stelle als Direktor*in der Stadtbibliothek Köln (m/w/d) zu besetzen.  

Köln, größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und viertgrößte Stadt Deutschlands, ist eine moderne und zukunftsorientierte Metropole im Herzen Europas. Die Stadtverwaltung mit ihren über 22.000 Mitarbeiter*innen hat den Anspruch den digitalen und demographischen Wandel einer wachsenden Millionenstadt nachhaltig, umwelt-, klima- und sozialgerecht im Dialog mit der Stadtgesellschaft und Politik mitzugestalten.

Die Stadtbibliothek Köln im Dezernat Kunst und Kultur ist ein modernes Bibliothekssystem und gehört zu den innovativsten großstädtischen Bibliotheken in Deutschland. Sie verfügt über differenzierte physische und digitale Bestände, bietet vielfältige Programmangebote und ist die am meisten genutzte Bildungs- und Kultureinrichtung in Köln. In der Fachwelt hat sie viel beachtete und wegweisende Angebote initiiert und wurde unter anderem bereits als "Bibliothek des Jahres" ausgezeichnet.


Ihr Profil

Sie sind eine teamfähige, begeisterungsfähige, innovative und national wie international gut vernetzte Persönlichkeit mit Überzeugungs- und Strahlkraft. Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Vorausgesetzt wird

Sie verfügen über:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Master oder Diplom) der Bibliotheks- oder Informationswissenschaften oder des Kulturmanagements oder ein Hochschulstudium mit zusätzlichem erfolgreich abgeschlossenen Bibliotheksreferendariat und
  • eine mindestens 3-jährige Führungserfahrung in einem großstädtischen öffentlichen Bibliothekssystem.
  • Beamt*innen benötigen zusätzlich die Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 (ehemals höherer Dienst).  

Hierüber sollten Sie verfügen:

Sie… 

  • besitzen fundierte Kenntnisse und Einblick in alle wesentlichen Bereiche des Bibliothekswesens und des Wissensmanagements,
  • verfolgen aktuelle Trends und gesellschaftliche Entwicklungen und richten die Bibliotheksstrategie sowie die Projektarbeit daraufhin aus,
  • verfügen über Führungsstärke, fördern verlässliche Zusammenarbeit; initiieren Veränderungen und entwickeln neue Strategien und Konzepte,
  • besitzen hohe Innovationskraft und Kreativität,
  • verfügen über Teamorientierung und ein ausgeprägtes Kommunikations- und Kooperationsvermögen,
  • sind stark belastbar, konfliktfähig und resilient,
  • verfügen über fließende englische Sprachkenntnisse,
  • besitzen eine hohe Dienstleistungs- und Serviceorientierung sowie Kenntnisse im Bibliotheksmarketing,
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung,
  • setzen sich für Vereinbarkeit von Beruf und Leben sowie eine wirksame Frauenförderung ein,
  • fördern Individualität und Vielfalt und setzen die Inklusionsvereinbarung der Stadt Köln um.

Ihre Aufgaben

Sie...

  • leiten das Gesamtsystem Stadtbibliothek Köln und haben die Fachaufsicht über acht Abteilungen und die zugeordneten Stabsstellen mit insgesamt 247 Mitarbeitenden,
  • sind verantwortlich für das abteilungsübergreifende Organisations-, Projekt- und Innovationsmanagement und setzen hier wegweisende Akzente,
  • setzen wesentliche Impulse für Strategieentwicklung, Planung, Change-Management sowie Personalentwicklung und Personaleinsatz,
  • leiten und koordinieren den Transformationsprozess des Hauses im Kontext der Generalsanierung,
  • sind federführend beteiligt an der Umsetzung aller Bau- und Umzugsprojekte,
  • steuern die Umsetzung des Strategie- und Nachhaltigkeitskonzeptes der Stadtbibliothek Köln,
  • tragen Verantwortung für den wirtschaftlichen Ressourceneinsatz und sind in alle wichtigen Aspekte des Finanzwesens involviert,
  • entwickeln neue Projektideen mit dem Team, steuern das Fundraising und den Erwerb von Drittmitteln,
  • beraten und steuern bei abteilungsübergreifenden bibliothekarischen Fachfragen,
  • geben Impulse bei PR, Social Media Kommunikation und steuern das Marketing,
  • vertreten die Bibliothek in der Öffentlichkeit und in der Stadtgesellschaft,
  • engagieren sich in einem nationalen und internationalen Netzwerk,
  • initiieren und pflegen strategische Kooperationen und Partnerschaften,
  • sind verantwortlich für die Arbeits- und Gesundheitsschutzangelegenheiten.  

Ihre aktive Unterstützung als Sonderfunktionskraft bei der Durchführung von Wahlen sowie die Motivation Ihrer Mitarbeitenden zur Übernahme einer solchen Funktion wird erbeten. Dies betrifft maximal 3 Tage je Wahl, welche mit Sonderurlaub und einer Aufwandsentschädigung honoriert werden.  


Wir bieten Ihnen

Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle und vielfältige Aufgabe in einer Millionenstadt.  

Diese Aufgabe bietet Ihnen die Chance, Ihre Kompetenzen einzubringen, vielfältig weiterzuentwickeln und die Themenfelder der Stadtbibliothek Köln mit Ihrem Team zu gestalten. Mach Köln!  

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe B 2 nach dem Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) beziehungsweise AT (außertarifliches Entgelt) nach TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt bei Beamt*innen 41 beziehungsweise bei Beschäftigten 39 Stunden. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. Die Bereitschaft, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten und bei Bedarf auch über die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit hinaus tätig zu sein, wird vorausgesetzt.  

Als Stadtverwaltung bieten wir Ihnen attraktive persönliche Vorteile, wie

  • die Teilnahme an der gleitenden Arbeitszeit und die Möglichkeit, einen Teil Ihrer Arbeit außerhalb des Büros zu erledigen.
  • attraktive Teilzeitmodelle für Führungskräfte und Möglichkeiten einer temporären Arbeitsbefreiung (Sabbatical).
  • ein modernes technisches Equipment zur Kommunikation und Erledigung Ihrer Aufgaben (Laptop, Tablet und ein dienstliches Smartphone).
  • das Deutschlandticket für Tarifbeschäftigte zu einem vergünstigten Preis.
  • Dienstgänge innerhalb der Stadt, die Sie mit elektrifizierten und nicht-elektrifizierten Rädern aus unserem Fahrrad-Pool unternehmen können.
  • die Nutzung des Vorteilsportals Corporate Benefits
Weitere Gründe, die für uns als Arbeitgeberin sprechen, finden Sie hier!

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 349/2024-FaSt in schriftlicher Form bis zum 28. April 2024 an:  

Stadt Köln Bewerbercenter
114/2
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln  

oder bevorzugt als Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal:


Ihre Ansprechperson

Weitere Auskunft erhalten Sie von Herrn Beigeordneten Stefan Charles, Telefon 0221 / 221-24110.

Bei Fragen zum Verfahren oder der Online-Bewerbung wenden Sie sich bitte an Herrn Sturm, Telefon 0221 / 221-27968.


Ihr Einsatzort

Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln

Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben.  

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. 


Weitere Informationen


Mach Koeln