Arbeitszeit

41 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

1.533,28 Euro

Bewerbungsfrist

31. März 2021

Als ein kommunales Unternehmen der viertgrößten Stadt Deutschlands mit rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nehmen wir auf dem Gebiet des Bau- und Immobilienmanagements eine Vorreiterfunktion unter den deutschen Städten ein. Wir bilden den gesamten Lebenszyklus von Immobilien von der Projektentwicklung bis zur Nutzungsphase in verschiedenen Abteilungen ab.

Als Mitarbeiterin beziehungsweise Mitarbeiter erwartet Sie bei uns ein attraktiver und sicherer Arbeitsplatz mit der Möglichkeit, Ihre Objekte eigenverantwortlich zu betreuen und zu betreiben. Wir unterstützen die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, honorieren das persönliche Engagement für den gemeinsamen Erfolg und bieten Ihnen ein modernes, familienfreundliches Arbeitsumfeld in zentraler, innenstadtnaher Lage mit entsprechender Arbeitsplatzausstattung.


Ihr Profil

  • Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom einer technischen Hochschulen oder technischen Universität) der Fachrichtung Architektur
  • Da Sie schon während des Baureferendariats Beamtin oder Beamter sind, dürfen Sie am Stichtag (1. Oktober) nicht älter als 39 Jahre sein (im Übrigen gelten die laufbahnrechtlichen Altersgrenzen nach § 14 Landesbeamtengesetz NRW) und müssen die deutsche Staatsangehörigkeit, die eines EU-Mitgliedstaates oder die Staatsangehörigkeit von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz besitzen
  • Ihr Führungszeugnis darf keine Eintragungen enthalten
  • Des Weiteren müssen Sie die fachlichen Voraussetzungen gemäß der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für Laubahnen des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes im Lande Nordrhein-Westfalen (VAPhbD) erfüllen
  • Erste Berufserfahrungen sind wünschenswert

Die Auswahl erfolgt im Rahmen eines Assessment-Centers.

Ihre Aufgaben

  • Im Rahmen des zweijährigen Baureferendariats werden Sie systematisch auf die Übernahme einer verantwortungsvollen Position, gegebenenfalls auch mit Führungsaufgaben, bei der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln vorbereitet
  • In mehreren praktischen Stationen in verschiedenen Dienststellen können Sie ihr fachspezifisches Wissen anwenden und in begleitenden Fortbildungen vertiefen. Hierbei werden Ihre Kompetenzen um Führungs- und Managementwissen und Kenntnisse in den Bereichen Verwaltung, Recht und Betriebswirtschaft erweitert
  • Das Baureferendariat wird in Kooperation mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW durchgeführt

Wir bieten Ihnen

Sie erhalten monatliche Anwärterbezüge in Höhe von zurzeit 1.533,28 Euro brutto, einen Zuschlag von 70 Prozent sowie je nach Familienstand einen Familienzuschlag.  

Außerdem werden vermögenswirksame Leistungen gezahlt.  

Der jährliche Erholungsurlaubsanspruch während der des Referendariats beträgt 30 Tage.

Ihre Bewerbung

Bitte fügen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben einen aktuellen tabellarischen Lebenslauf, das Zeugnis der Hochschulreife, die Zeugnisse Ihres Studienabschlusses sowie Nachweise über Ihre etwaige berufliche Tätigkeit nach dem Studienabschluss bei.

Sofern Sie eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Bewerbungen senden Sie bitte an:

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln
260/1
Ottoplatz 1
50679 Köln

oder bevorzugt per E-Mail an:


Ihre Ansprechperson

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Rinnenburger, Telefon 0221 / 221-20600.


Ihr Einsatzort

Gebäudewirtschaft
Ottoplatz 1
50679 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. 

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) – zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln