Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

Innenstadt Deutz

Stellenbewertung

EG12

Bewerbungsfrist

15. Oktober 2021

© Stadt Köln

Wir sind eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau beschäftigt sich mit den Kölner Brückenanlagen (Planung, Sanierung, Bau und Unterhaltung), den Stadtbahn- und U-Bahnanlagen sowie den Tunneln und Unterführungen im gesamten Kölner Stadtgebiet.

Für eine moderne Gesellschaft ist eine leistungsstarke Verkehrsinfrastruktur die Grundvoraussetzung. Besonders in einer Millionenstadt wie Köln sind die Mobilitätsansprüche von Mensch und Wirtschaft besonders hoch. Zu einem leistungsfähigen Verkehrsnetz gehören neben einem flächendeckenden öffentlichen Personennahverkehr auch eine Vielzahl von öffentlichen Ingenieurbauwerken (zum Beispiel Straßen- und Fußgängerbrücken, Tunnelbauwerke, Lärmschutzwände, unterirdische und oberirdische Straßenbahnanlagen et cetera).

Sie wollen den ÖPNV in Köln zukunftsfähig mitgestalten?  

Wir suchen ab sofort unbefristet eine*n engagierte*n Ingenieur*in (m/w/d) für die Planung und Umsetzung von Stadtbahnprojekten. Hierbei handelt es sich unter anderem um die bauliche Realisierung von Hochwasserschutzmaßnahmen, bei denen stationäre Verschlusseinrichtungen an Kölner U-Bahn-Rampen erbaut werden, um diese vor Grund- und Hochwasser zu schützen.


Ihr Profil

Sie bringen ein abgeschlossenes Studium (mindestens Fachhochschuldiplom oder Bachelor) im Studiengang Bauingenieurwesen mit der Fachrichtung Verkehrswesen, Baubetrieb, konstruktiver Ingenieurbau, Wasserbau oder vergleichbar mit.  

Was uns noch wichtig ist:

Sie

  • verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in der Ausführungsbetreuung von Baumaßnahmen und besitzen Kenntnisse und Erfahrungen in allen Schritten der Planung des Entwurfs, der Genehmigung, Bauvorbereitung, Baudurchführung und Abnahme von Verkehrsanlagen
  • kennen die damit verbundenen Vorschriften, Gesetze und Richtlinien (beispielsweise BOStrab, PBefG, Tunnelbaurichtlinien, DIN-Normen) und sind sicher in der Handhabe der Vergabe-Vorschriften (beispielsweise VOB, VOL, VgV, HOAI, AHO)
  • besitzen Verantwortungsbewusstsein, analytisches Denkvermögen, Innovationsfähigkeit und können sich mit der anspruchsvollen Aufgabe identifizieren
  • haben ein sicheres Auftreten und besitzen überdurchschnittliches Verhandlungsgeschick und Gewandtheit im Umgang mit allen Projektbeteiligten
  • sind durchsetzungsfähig, kommunikativ, teamfähig und bringen idealerweise bereits Kenntnisse im Umgang mit der Ausschreibungssoftware iTWO mit

Ihre Aufgaben

Sie

  • leiten und steuern Stadtbahnprojekte eigenverantwortlich im Hinblick auf die termingerechte und wirtschaftliche Abwicklung im gesamten Prozess und übernehmen die Bauüberwachung und Bauoberleitung in der Funktion der*des städtischen Bauherren*in 
  • bearbeiten und prüfen Vorentwurfs-, Entwurfs- und Ausführungspläne, stimmen diese ab, betreuen externe Auftragnehmer*innen in allen Leistungsphasen der HOAI und stehen im stetigen Dialog mit Gutachtern*innen und weiteren Projektbeteiligten 
  • übernehmen die Variantenfindung, Koordinierung und Abstimmung von Konstruktionslösungen mit beteiligten Ämtern und Abteilungen, mit Trägern öffentlicher Belange, Verkehrsbetreibern, externen Ingenieurbüros und sonstigen Dritten
  • führen Vergaben nach HOAI, VOB, VOL, VgV beziehungsweise UVgO durch und begleiten diese fachtechnisch
  • erstellen Genehmigungsanträge, Berichte, Stellungnahmen, Förderanträge, politische Beschlussvorlagen sowie Abrechnungen von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen und freiberuflichen Leistungen und kümmern sich um das Nachtragsmanagement

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen einen nicht nur finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 12 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 12 (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 3.635,65 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 5.790,26 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen strukturiertes Onboarding, flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance, Fortbildungsmöglichkeiten sowie interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten stehen Ihnen offen.

Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, die Möglichkeit eines Jobtickets, eine Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, Betriebsrente und Tariferhöhungen.

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 1162/20-24 bis spätestens 15. Oktober 2021 wie folgt:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22-24)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln


Ihre Ansprechperson

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Wunderlich, Telefon 0221 / 221-31882.


Ihr Einsatzort

Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen


Mach Koeln