Arbeitszeit

39 Stunden

Standort

stadtweit

Vergütung

ab 1.068,26 Euro

Bewerbungsfrist

15. März 2024
© Castenow

Suchst du vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben sowohl im Büro als auch im Gelände? Dann bietet dir der Beruf als Vermessungstechniker*in (m/w/d) die ideale Kombination.

Zusammen im Team sorgst du für die Erfassung, Digitalisierung und Visualisierung deiner Umwelt. Du arbeitest dabei mit präzisen und modernen Messgeräten und wertest die Informationen digital am Computer aus. In diesem Beruf erwartet dich ein spannender Joballtag.


Erforderlicher Abschluss

Für die Ausbildung zum*zur Vermessungstechniker*in (m/w/d) benötigst du die Fachoberschulreife oder weiterführende Schulabschlüsse.

Dauer und Beginn

Du startest zum 1. August eines Jahres und absolvierst die Ausbildung innerhalb von drei Jahren. Bei besonders guten Leistungen kannst du diese sogar auf zweieinhalb Jahre verkürzen.


Bezahlung

Bezahlung nach TVAöD (Stand 2023):

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.068,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.118,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.164,02 Euro

Zusätzlich erhältst du vermögenswirksame Leistungen und Weihnachtsgeld.

Urlaub

  • 30 Tage pro Jahr
  • jährliche Zeit-Gutschrift von fünf Stunden (BA-Tag)
  • Schwerbehinderte erhalten zusätzlich fünf Tage Sonderurlaub pro Jahr

Theorie

An ein bis zwei Tagen pro Woche erlernst du im Berufskolleg Ulrepforte in Köln die theoretischen Grundlagen in den Schwerpunktfächern:

  • Geodatenerfassung und -bewertung
  • Geodatenmanagement
  • Technische Kommunikation
  • Politik und Wirtschaftslehre

Nach einem Jahr kannst du bei der Zwischenprüfung deinen Lernstand kontrollieren und dich gezielt auf die Abschlussprüfung vorbereiten, bei der du unter anderem einen Vermessungsauftrag bearbeitest und dies in einem Fachgespräch präsentierst.

Praxis

Du bist überwiegend im Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster eingesetzt und lernst alle wichtigen Aufgaben des Innen- und Außendienstes kennen. Hierbei wirst du von erfahrenen Ausbilder*innen begleitet und kannst dich mit deinen Mitauszubildenden austauschen. Der wöchentliche betriebsinterne Unterricht unterstützt dich zusätzlich auf dem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss.

Du lernst bei uns

  • einen Vermessungsauftrag zu bearbeiten
  • analoge und digitale Vermessungsinstrumente zu bedienen
  • Geodaten mit verschiedenen Programmen zu berechnen
  • die erfassten Daten mit Konstruktionsprogrammen (CAD) zu verarbeiten
  • digitale Karten und Pläne zu erstellen
  • mit Geoinformationssystemen zu arbeiten
  • verschiedene Rechtsgrundlagen anzuwenden

Du bringst mit

  • gutes mathematisch-technisches Verständnis
  • ein räumliches Vorstellungsvermögen
  • befriedigende Deutschkenntnisse

Darüber hinaus kommunizierst du gerne mit anderen Menschen. Du schätzt die Vielfalt unserer Stadt und möchtest sie mit uns zusammen weiterentwickeln. Hierfür arbeitest du gerne und engagiert an neuen Lösungen, bist teamfähig und offen für Veränderungen.

Weitere Informationen hierzu und welche Kompetenzen du mitbringen solltest erhältst du in unserem Kompetenzmodell.

Deine Vorteile

  • attraktive Vergütung nach Tarifrecht
  • vielfältige Aufgabenbereiche
  • sehr gute Karrierechancen
  • ausgewogene Work-Life-Balance
  • gleitende Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub
  • Studienfahrten und Praktika im Ausland
  • exklusives und kostenloses Sportangebot für Auszubildende
  • vergünstigtes AzubiTicket

Deine Bewerbung

Lust auf Karriere? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung! Fragen zum Berufsbild beantworten wir dir gerne unter 0221 / 221-35485.

Informationen zum Bewerbungsverfahren erhältst du unter 0221 / 221-26351.

Du kannst dich online mit dem nachfolgenden Formular oder schriftlich in Papierform bewerben. Die Online-Bewerbung wird bevorzugt.


Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir unterstützen mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Kontakt

Lerne unser Team kennen, wir sind immer für dich da!