Arbeitszeit

39/41 Stunden

Standort

Kalk

Stellenbewertung

AT/B2

Bewerbungsfrist

08. Dezember 2021

Bei der Stadt Köln ist ab sofort die Stelle als Amtsleiter*in (m/w/d) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie zu besetzen.

Köln ist als größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und viertgrößte Stadt Deutschlands eine moderne und zukunftsorientierte Metropole mit überregionaler Bedeutung. Die Stadtverwaltung mit ihren über 23.000 Mitarbeiter*innen muss den Anforderungen der wachsenden Stadt, auch in der Kinder- und Jugendhilfe, gerecht werden. Dabei stellt uns gleichzeitig die demographische Entwicklung der Metropole Köln vor außerordentliche Herausforderungen.

Köln verfügt über eine mannigfaltige Infrastruktur sowie eine breite Angebotspalette für Kinder, Jugendliche und Familien. Die verschiedenen Entwicklungsaufgaben werden mit einer Vielzahl von Träger*innen und Anbieter*innen und im Rahmen umfassender Kooperationen erfolgreich umgesetzt. In Bezug auf die Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe, der Integration von Familien mit Migrationshintergrund und der Inklusion ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie die entscheidende Schaltstelle zur Erfüllung kinder- und jugendpolitischer Zielsetzungen.

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie ist mit rund 5.500 Mitarbeiter*innen das größte Amt der Stadtverwaltung Köln. Hierzu gehören 220 städtische Kindertageseinrichtungen.

Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem der weitere Ausbau der Kinderbetreuung für unter- und über- dreijährige Kinder zur Sicherstellung des Rechtsanspruches, die Gewährleistung des Kindesschutzes und gerechter Bildungschancen für alle Kölner Kinder, die Umsetzung des BTHG, die Begleitung Köln zur kinderfreundlichen Kommune sowie die Weiterentwicklung Kölns zur familienfreundlichen Stadt (Vereinbarkeit von Familie und Beruf).

Zum Amt gehören die fünf Abteilungen.


Ihr Profil

Wir erwarten von Ihnen:

Das zu besetzende Aufgabengebiet erfordert

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, FH-Diplom, Master oder Universitäts-Diplom) der Fachrichtung Soziale Arbeit, Pädagogik, Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Verwaltungswissenschaften und
  • eine mindestens zweijährige Berufs- und Führungserfahrung einer größeren Einheit im sozialen Aufgabenfeld,

sowie

  • eine mindestens dreijährige leitende Tätigkeit mit Führungsverantwortung in einem Aufgabengebiet vergleichbar der Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals höherer Dienst).  

Unverzichtbare Voraussetzung bei Beamt*innen ist neben den vorgenannten Voraussetzungen die erlangte Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals höherer Dienst).  

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • sehr gute Fachkenntnisse im Kinder- und Jugendhilferecht, in den Bereichen Sozialwissenschaft, Sozialpädagogik/-arbeit und Sozialplanung sowie jugendpolitische Erfahrung 
  • eine überdurchschnittliche Führungskompetenz sowie eine besondere Bereitschaft, sich der Belange der Beschäftigten anzunehmen (zum Beispiel die Ziele der Inklusionsvereinbarung der Stadt Köln zu forcieren) 
  • Kenntnisse gesellschaftlicher und technologischer Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die Jugendhilfe
  • Fähigkeit, gewonnene Erkenntnisse in innovative Planung, Entwicklung und Organisation umzusetzen 
  • langjährige Verwaltungserfahrung und umfassende Kenntnisse der kommunalpolitischen Zusammenhänge
  • überdurchschnittliche Kooperations-, Kommunikations- und Integrationsfähigkeiten in der Zusammenarbeit mit Internen und Externen
  • ergebnisorientierte, praxisnahe Arbeitsweise, flexibles vernetztes Denken, gute strategische Fähigkeiten
  • überdurchschnittliche Belastbarkeit, Auffassungsgabe und Durchsetzungsfähigkeit
  • außergewöhnliches Maß an Verhandlungs- und Organisationsgeschick 
  • sicheres Auftreten in Entscheidungsgremien, der Öffentlichkeit und den Medien
  • Affinität für ein u. a. rechtlich geprägtes Aufgabengebiet 
  • Interkulturelle und Genderkompetenz

Wünschenswert sind:

  • Fundierte Kenntnisse im Sozialrecht, im Kommunal- und Verwaltungsrecht sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse  

Ihre Aufgaben

Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Leitung und Koordinierung der Aufgabenerfüllung des Amtes, dem nach SGB VIII auch der Jugendhilfeausschuss als Gremium der jugendpolitischen Willensbildung angehört, in der Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht über die Mitarbeiter*innen des Amtes sowie der Steuerung der amtsrelevanten Prozesse.  

Die Leitung des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln verlangt aufgrund der genannten Größenordnung nach einer in der Jugendhilfe erfahrenen Führungspersönlichkeit. Die Sicherung einer am Kindeswohl orientierten fachlichen Qualität sowie die Weiterentwicklung strategischer Ziele vor dem Hintergrund der Finanzlage der Stadt und der gesetzlichen Vorgaben bilden die Rahmenparameter einer erfolgreichen Führung. Die Leitung des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln agiert dabei stets im Fokus der Öffentlichkeit und in Interaktion mit Verbänden der freien Wohlfahrtspflege und Behörden.

Die Amtsleitung ist auch verantwortlich für Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabengebiet.


Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe B2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) beziehungsweise AT 8.532,85 Euro (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst). Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden. Bedingt durch die Funktion als Amtsleitung wird die Bereitschaft vorausgesetzt, die Arbeitszeit bei Bedarf entsprechend der Aufgabenstellung flexibel zu gestalten und somit auch über die regelmäßige Arbeitszeit hinaus tätig zu sein.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 1274/21-FaSt in schriftlicher Form bis zum 8. Dezember 2021 an:  

Stadt Köln
Bewerbercenter, 111/2
50679 Köln

oder bevorzugt als Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal:


Ihre Ansprechperson

Bei Fragen zum Verfahren oder der Online-Bewerbung wenden Sie sich bitte an Herrn Sturm, Telefon 0221 / 221-27968.


Ihr Einsatzort

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen


Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.


Weitere Informationen


Mach Koeln